14.12.2018

COURAGE-Handbuch erschienen

Im November erschien in Budapest das "Handbook of Courage" - ein Ergebnis eines im "Horizon 2020"-Programm der Europäischen Union geförderten Projekts zum Erbe des kulturellen Widerstands in den post-sozialistischen Ländern Europas. Seitens der Graduiertenschule waren Ulf Brunnbauer und Jacqueline Nießer führend beteiligt.

Weiterlesen …

13.12.2018

Central Asia in Press Photography, 1925–1937: Aufsatz von Helena Holzberger

In der aktuellen Ausgabe des renommierten Journal of Modern European History ist ein Aufsatz von Helena Holzberger, M.A., Doktorandin der Graduiertenschule und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Russland-/Asienstudien der LMU München, erschienen. Er trägt den Titel "National in front of the Camera, Soviet behind it: Central Asia in Press Photography, 1925–1937" und ist Teil des Themenhefts "Photography and Dictatorships in the Twentieth Century".

Weiterlesen …

07.12.2018

100. Beitrag im Forschungsblog "Erinnerungskulturen" der Graduiertenschule erschienen

Im Forschungsweblog "Erinnerungskulturen. Erinnerung und Geschichtspolitik im östlichen und südöstlichen Europa" der Graduiertenschule ist der 100. Beitrag erschienen. In dem Jubiläumsbeitrag beleuchtet Dr. Ekaterina Makhotina, Alumna der Graduiertenschule und Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität Bonn, die Entwicklung der russischen Gedenkstätte Butovo bei Moskau. Auf diesem ehemaligen NKWD-Schießplatz wurden zwischen 1937 und 1938 im Rahmen des "Großen Terrors" der Stalinzeit mehr als 20.000 Menschen ermordet. Wie Makhotina aufzeigt, ist Butovo ein gutes Beispiel für eine russische Gedenkkultur "von unten", die sich unabhängig von staatlichen Geschichtspolitiken entwickelt und diese letztlich sogar beeinflusst.

Weiterlesen …

04.12.2018

Studie zum Engagement vertriebener Frauen in der Bundesrepublik

Die Dissertationsschrift von Dr. Katharina Aubele, Alumna der Graduiertenschule, ist unter dem Titel "Vertriebene Frauen in der Bundesrepublik Deutschland. Engagement in Kirchen, Verbänden und Parteien 1945–1970" als 138. Band der Reihe "Veröffentlichungen des Collegium Carolinum" im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht erschienen. Die Studie analysiert das Engagement vertriebener Frauen im kirchlichen, vertriebenenverbandlichen und politischen Bereich der Bundesrepublik Deutschland von ihrer Ankunft bis Mitte der Siebzigerjahre. Für diese Arbeit wurde Aubele im Januar 2018 mit dem Förderpreis für Wissenschaft 2017 der Sudetendeutschen Landsmannschaft ausgezeichnet.

Weiterlesen …

04.12.2018

Neuerscheinung: "Die Rettung des Bildes im Wort" als Open-Access-Publikation

Das Buch "Die Rettung des Bildes im Wort. Bruno Schulz' Bild-Idee in seinem prosaischen und bildnerischen Werk" von Dr. Anna Juraschek, Alumna der Graduiertenschule, steht nun seitens der Verlags Vandenhoeck & Ruprecht auch als Open-Access-Publikation zur Verfügung. Die Studie ist 2016 als dritter Band der Reihe "Schnittstellen. Studien zum östlichen und südöstlichen Europa" erschienen.

Weiterlesen …

27.11.2018

Neuerscheinung: "Laboring Along. Industrial Workers and the Making of Postwar Romania"

Dr. Adrian Grama, Postdoc der Graduiertenschule in Regensburg, hat im Verlag De Gruyter Oldenbourg eine Studie mit dem Titel "Laboring Along. Industrial Workers and the Making of Postwar Romania" veröffentlicht. In dem Buch untersucht  Grama wie das Bekenntnis zu wirtschaftlicher Produktivität den Übergang von der Phase des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg zum Boom der industriellen Entwicklung im sozialistischen Rumänien in den 1950er Jahren prägte.

Weiterlesen …

19.11.2018

Transformationsindex der Bertelsmann Stiftung (BTI) 2018: Illiberale Drift und Proliferation

Dr. Martin Brusis, Associate Professor der Fakultät für Europastudien an der Universitatea Babeş-Bolyai, Cluj-Napoca und Postdoc der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat für den Transformationsindex der Bertelsmann Stiftung (BTI) 2018 einen Überblick zu den Transformationsprozessen in Ostmittel- und Südosteuropa verfasst.

Weiterlesen …

15.11.2018

Neuerscheinung: "Ice and Snow in the Cold War: Histories of Extreme Climatic Environments"

"Ice and Snow in the Cold War: Histories of Extreme Climatic Environments" lautet der Titel des neuen Buchs, das Prof. Dr. Julia Herzberg mitherausgegeben hat. Es beschäftigt sich mit dem Einfluss extremen Klimas auf den Kalten Krieg und ist als 14. Band der Buchreihe "Environment in History" erschienen.

Weiterlesen …

08.11.2018

Yugoslav Diaspora Policies in the 20th Century

Im aktuellen Themenheft "L’Europe médiane, carrefours et connexions" der französischen Fachzeitschrift "Monde(s). Histoire, espaces, relations" ist ein Aufsatz von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Sprecher der Graduiertenschule in Regensburg und Direktor des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS), erschienen: "'The People of Our Blood, Who Are Citizens of Foreign Countries.' Yugoslav Diaspora Policies in the 20th Century".

Weiterlesen …

31.10.2018

Neuerscheinung: "Tote und lebende Mütter in 'Die Brüder Karamasow'"

Slata Kozakova, Doktorandin der Graduiertenschule in München, hat in der aktuellen Ausgabe des Jahrbuchs der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft (24; 2017) einen Aufsatz mit dem Titel "Tote und lebende Mütter in Die Brüder Karamasow" veröffentlicht. Der Beitrag erscheint im Themenheft "Recht und Gerechtigkeit bei Fjodor Dostojewskij: Recht und Gerechtigkeit in der Romanwelt und Publizistik des russischen Schriftstellers".

Weiterlesen …