16.10.2015

Osteuropa 5-6/2015

OSTEUROPA 5-6/2015: Europas Osten in Fernost

Das aktuelle Heft der Zeitschrift „Osteuropa" trägt den Titel "Zeichen der Zeit: Europas Osten in Fernost". Herausgeben hat es Andreas Renner, Professor für Russland-/Asienstudien und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, gemeinsam mit Manfred Sapper, Volker Weichsel und Sören Urbansky. Unter den Autoren befindet sich auch Evelyn Schulz, Professorin für Japanologie an der LMU, die ebenfalls Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist.

Weiterlesen …

10.07.2015

Fotografie in Russland und der Sowjetunion

Mit „Fotografie in Russland und der Sowjetunion“ beschäftigt sich das aktuelle Heft der Zeitschrift „Fotogeschichte. Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie“. Herausgeben hat es Andreas Renner, Professor für Russland-/Asienstudien und Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien gemeinsam mit Isabelle de Keghel.

Weiterlesen …

20.05.2015

Die ersten zwei Bände der Reihe "Schnittstellen" sind erschienen

Die ersten beiden Bände in der von Martin Schulze Wessel und Ulf Brunnbauer edierten Reihe "Schnittstellen - Studien zum östlichen und südöstlichen Europa" sind erscheinen: Peter Hallamas Studie zu „Nationale Helden und jüdische Opfer. Tschechische Repräsentationen des Holocaust“ und Hannah Maischeins Arbeit zu „Augenzeugenschaft, Visualität und Politik - Polnische Erinnerung an die deutsche Judenvernichtung“.

Weiterlesen …

20.05.2015

Friederike Kind-Kovács, Jessie Labov (eds.): Samizdat, Tamizdat, and Beyond. Transnational Media During and After Socialism.

Von Friederike Kind-Kovács, Postdoktorandin der Graduiertenschule in Regensburg, ist 2013 der zusammen mit Jessie Labov herausgegebene Sammelband "Samizdat, Tamizdat, and Beyond. Transnational Media During and After Socialism" erschienen. Nun ist der Band auch als Taschenbuch erhältlich.

Weiterlesen …

29.04.2015

Die Graduiertenschule bloggt!

Die Graduiertenschule ist unter die Blogger gegangen. Unsere Promovierenden, Postdocs und Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer bloggen zum Thema Erinnerungskultur auf erinnerung.hypotheses.org

Weiterlesen …

18.05.2015

Religion und Nation: Tschechen, Deutsche und Slowaken im 20. Jahrhundert

Kristina Kaiserová, Eduard Nižňanský und Martin Schulze Wessel sind Herausgeber des Sammelbandes "Religion und Nation: Tschechen, Deutschen und Slowaken im 20. Jahrhundert", der sich mit der Mobilisierungsfähigkeit des Komplexes von Religion und Nationalismus beschäftigt. Die darin versammelten Beiträge untersuchen, welche Semantiken Vertreter von Religionsgemeinschaften und Politik genutzt haben. Außerdem analysieren sie soziale Bewegungen und Entwicklungen, bei denen sich religiöse und nationale Deutungsmuster verschränkten.

Weiterlesen …

17.04.2015

Jahresbericht 2014 erschienen

Der Jahresbericht 2014 ist erschienen. Er blickt zurück auf die Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2014 und gibt einen Ausblick auf 2015. Außerdem finden sich darin Einblicke in die Forschungen der Promovierenden, Postdocs und Lehrenden sowie Interviews mit den Fellows der Graduiertenschule.

Weiterlesen …

19.05.2015

Beate Feldmeier: "Anrede im Sprachkontakt"

Beate Feldmeier war assoziierte Doktorandin der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Nun hat sie ihre Dissertation "Anrede im Sprachkontakt" im Verlag Otto Sagner veröffentlicht.

Weiterlesen …

23.02.2015

Foto: Central European University Press

Friederike Kind-Kovács Written Here, Published There: How Underground Literature Crossed the Iron Curtain

The book identifies a transnational undertaking that reinforced détente, dialogue, and cultural transfer, and thus counterbalanced the persistent belief in Europe’s irreversible division. It analyzes a cultural practice that attracted extensive attention during the Cold War but has largely been ignored in recent scholarship: tamizdat, or the unauthorized migration of underground literature across the Iron Curtain. Investigating the transfer of underground literature from the ‘Other Europe’ to Western Europe, the United States, and back the study illuminates the intertwined fabrics of Cold War literary cultures.

Weiterlesen …

17.04.2015

Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Foto: Franz Steiner Verlag

Martin Aust / Julia Obertreis (Hrsg.) Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte

Globalgeschichte hat Konjunktur. Die Autorinnen und Autoren des von Martin Aust und Julia Obertreis edierten Sammelbandes zeigen auf, wie sich die Geschichte des östlichen Europas im 19. und 20. Jahrhundert mit globalgeschichtlichen Ansätzen in einen fruchtbaren Austausch bringen lässt.

Weiterlesen …