Oliver Panichi

März - Mai 2017

Der italienische Historiker Oliver Panichi ist von Anfang März bis Ende Mai 2017 zu Gast an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. Panichi, der an der Università degli Studi di Teramo das Promotionsprogramm "Die Geschichte Europas vom Mittelalter bis in die Gegenwart" absolviert, schreibt eine Dissertation über die serbisch-katholische Bewegung in Ragusa/Dubrovnik. Sein Forschungsaufenthalt an der Graduiertenschule dient dem wissenschaftlichen Austausch und der weiteren Recherche.

Der Untersuchungszeitraum seiner Studie reicht von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg. Besonders interessieren Panichi die kroatische und serbische Nationsbildung im österreichischen Dalmatien sowie der Zusammenhang von Religion, Sprache und Geschichte. Aufgrund seiner tief verwurzelten kommunalen Identität dient Dubrovnik dabei als paradigmatische Fallstudie.

Kontakt

Università degli Studi di Teramo
STORIA DELL'EUROPA DAL MEDIOEVO ALL'ETA' CONTEMPORANEA
Campus universitario di Coste Sant'agostino
via R. Balzarini 1 64100 Teramo
Italia