14.09.2018

Forschungsstipendium für Artur Hilgenberg

Artur Hilgenberg, der an der Graduiertenschule in Regensburg über den Gemeindebesitz der Donkosaken bis 1835 promoviert, hat ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhalten. Das Stipendium unterstützt einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt in Moskau.

Weiterlesen …

12.07.2018

Friederike Kind-Kovács wechselt an das Hannah-Arendt-Institut

Dr. Friederike Kind-Kovács, Postdoc der Graduiertenschule in Regensburg, tritt am 1. August eine Stelle am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden an. Im vergangenen Monat hatte Kind-Kovács ihre Habilitationsschrift zum Thema "Central Europe's Starving Children: Humanitarian Child Relief in Budapest after WWI" eingereicht.

Weiterlesen …

12.07.2018

Forschungsstipendien für Eva-Maria Walther

Eva-Maria Walther, die an der Graduiertenschule in München zu Toleranz und Nationalismus in der Slowakei promoviert, wurde mit dem Leopold-Kretzenbacher-Stipendium des Schroubek-Fonds Östliches Europa ausgezeichnet. Das Stipendium unterstützt einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt in Košice/Kaschau in der Slowakei.

Weiterlesen …

12.06.2018

Graduiertenschule begrüßt Polina Barvinska, Marina Mogilner, Caitlin Murdock und Meltem Toksöz als Gastwissenschaftlerinnen in München und Regensburg

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien heißt Polina Barvinska, Marina Mogilner, Caitlin Murdock und Meltem Toksöz als Gastwissenschaftlerinnen in München beziehungsweise Regensburg willkommen.

Weiterlesen …

17.05.2018

Peeter Järvelaid wird Vizedirektor an kasachischer Universität

Der estnische Rechtswissenschaftler und Historiker Prof. Dr. Peeter Järvelaid, der 2014/15 als Gastwissenschaftler der Graduiertenschule in Regensburg forschte und seither ihr Honorary Research Associate ist, wirkt seit Mai 2018 als Vizedirektor der Universität für Wissenschaft und Innovation in Taldyqorghan in Kasachstan.

Weiterlesen …

04.05.2018

Mykola Borovyk Fellow am IfZ-Zentrum für Holocaust-Studien

Dr. Mykola Borovyk, bis Ende April Postdoc der Graduiertenschule in München, ist neuer Fellow des Zentrums für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte in München, einem internationalen Kompetenz- und Kommunikationszentrum für die Erforschung des Holocaust. Borovyk wird dort ein Forschungsprojekt zur Erinnerung jüdischer Holocaust-Überlebender an lokale Nazi-Kollaborateure in der Ukraine durchführen.

Weiterlesen …

19.04.2018

Nachwuchs-Literaturpreis für Slata Kozakova

Mit drei Gedichten hat Slata Kozakova, die an der Graduiertenschule in München zu russischer Literatur promoviert, den zweiten Platz des Nachwuchswettbewerbs der Literaturstiftung Bayern im Rahmen des Stadtkultur-Festivals "kunst&gesund" gewonnen. Die Preisträgerlesung fand am 17. April 2018 im Deutschen Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt statt.

Weiterlesen …

06.03.2018

Begrüßung der neuen Promovierenden und Studierenden

Am letzten Donnerstag, dem 8. Februar 2018, wurden in Regensburg die Promovierenden des 6.  Jahrgangs der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie die Studierenden des 14. Jahrgangs des Elitestudiengangs Osteuropastudien gemeinsam feierlich begrüßt. Das „Haus der Begegnung“ der Universität Regensburg bot mit seinen mittelalterlichen Räumen dafür einen festlichen Rahmen.

Weiterlesen …

12.02.2018

Gastprofessor erhält Prose Award in European & World History 2018

Yuri Slezkine, Ph.D., Jane K. Sather Professor of History der University of California Berkeley und gegenwärtig Gastprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien im "LMU-UCB Research in the Humanities"-Programm, hat für seine jüngste Monografie "The House of Government: A Saga of the Russian Revolution" (Princeton University Press, 2017) den Prose Award in European & World History 2018 erhalten.

Weiterlesen …

22.01.2018

Dissertation von Katharina Aubele ausgezeichnet

Katharina Anna Aubele, Alumna der Graduiertenschule, hat am 13. Januar 2018 in München den Förderpreis für Wissenschaft 2017 der Sudetendeutschen Landsmannschaft erhalten. Ausgezeichnet wurde sie für ihre 2015 an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München verteidigte Dissertationsschrift "Das Engagement vertriebener Frauen in den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland in kirchlichen Institutionen, Vertriebenenverbänden und Politik".

Weiterlesen …