27.07.2017

Alumna Ekaterina Makhotina in den Beirat der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas berufen

Ekaterina Makhotina, Alumna der Graduiertenschule und seit April 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, ist in den Beirat der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas berufen worden.

Weiterlesen …

28.08.2017

Nina Weller ist Gastwissenschaftlerin des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung

Nina Weller, Postdoktorandin der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München, forscht derzeit als Gastwissenschaftlerin am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL) in Berlin.

Weiterlesen …

21.06.2017

Fellow Anton Fedyashin spendet Universitätsbibliothek Bücher

Einen Monat lang hat der US-amerikanische Historiker Anton Fedyashin an der Graduiertenschule in München geforscht, diskutiert und geschrieben. Bevor er an die American University in Washington D.C. zurückgekehrt ist, hat er der Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität vier Studien jüngeren Datums über Russlands Geschichte und Gegenwart gespendet.

Weiterlesen …

21.06.2017

Dubravka Stojanović ist Gastwissenschaftlerin in Regensburg

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt die serbische Historikerin Prof. Dubravka Stojanović, Ph.D., als neue Gastwissenschaftlerin. Während ihres zweigeteilten Aufenthalts an der Graduiertenschule in Regensburg im Juni/Juli und August/September 2017 wird Stojanović insbesondere zum Thema Populismus forschen und sich darüber mit den Mitgliedern der Graduiertenschule austauschen.

Weiterlesen …

16.05.2017

Anton Fedyashin ist Gastwissenschaftler in München

Die Graduiertenschule begrüßt Anton Fedyashin als Visiting Research Fellow in München. Der US-amerikanische Historiker nutzt seinen Aufenthalt unter anderem, um mit den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek  zu arbeiten und seine Forschung im Kolloquium zu präsentieren.

Weiterlesen …

28.04.2017

Science March Munich 2017

Mehrere Mitglieder und Freunde der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien waren am 22. April auf dem Science March Munich vertreten und unterstrichen dabei die Notwendigkeit freier Forschung und Lehre weltweit. Insbesondere erklärten sie ihre Solidarität mit der Central European University (CEU) Budapest und der Europäischen Universität Sankt Petersburg, die derzeit politischem Druck ausgesetzt und in ihrer Existenz bedroht sind.

Weiterlesen …

27.03.2017

Italienischer Historiker Oliver Panichi zu Gast in Regensburg

Der italienische Historiker Oliver Panichi ist von Anfang März bis Ende Mai 2017 zu Gast an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. Panichi, der an der Università degli Studi di Teramo das Promotionsprogramm "Die Geschichte Europas vom Mittelalter bis in die Gegenwart" absolviert, schreibt eine Dissertation über die serbisch-katholische Bewegung in Ragusa/Dubrovnik. Sein Forschungsaufenthalt an der Graduiertenschule dient dem wissenschaftlichen Austausch und der weiteren Recherche.

Weiterlesen …

25.01.2017

Dissertationspreis für David Franz

David Franz, Alumnus der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg, wurde am 23. Januar 2017 der Dr.-Katharina-Sailer-Preis der Universität Regensburg verliehen. Mit dem Preis würdigen die Universität und die Dr.-Katharina-Sailer-Stiftung Franz für seine an der Graduiertenschule entstandene und 2016 verteidigte Dissertationsschrift „Amerikanische und sowjetische Modernen in der Weimarer Republik: Modernitätsdiskurse in deutschen Massenmedien 1918-1933“.

Weiterlesen …

15.12.2016

„Eine einzigartige Zeit“

Sie werden sich in den nächsten Jahren intensiv mit dem östlichen und südöstlichen Europa beschäftigen: Sechs neue Promovierende und 16 Master-Studierende sind am 14. Dezember 2016 offiziell als neue Mitglieder der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSES) bzw. des Elitestudiengangs Osteuropastudien feierlich begrüßt worden. Mehr als 60 Angehörige beider Programme kamen dazu im Historischen Kolleg in München zusammen.

Weiterlesen …

09.12.2016

Graduiertenschule unterstützt Forschungsaufenthalt ukrainischer Historikerinnen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München unterstützt derzeit den Forschungsaufenthalt der ukrainischen Historikerinnen Dr. Iryna Skubij (Charkiv) und Dr. Tetjana Ševčenko (Kyjiv) in Bayern. Beide gehören zu den ersten ukrainischen Forschungsstipendiatinnen und -stipendiaten der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission (DUHK), die im November 2016 ihren Forschungsaufenthalt in Deutschland begonnen haben. An der Graduiertenschule haben Skubij und Ševčenko die Möglichkeit, Arbeitsplätze und die Forschungsinfrastruktur zu nutzen sowie mit den dort arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über ihre Projekte zu sprechen.

Weiterlesen …