05.02.2016

Jan Arend verteidigt Promotion über russische Bodenkunde mit "summa cum laude"

Jan Arend, Doktorand der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat am 1. Februar in München seine wissenschaftsgeschichtliche Dissertation über die Entwicklung und die internationale Breitenwirkung der russischen Bodenkunde sehr erfolgreich (summa cum laude) verteidigt. Die Arbeit trägt den Titel: "Wie die russische Bodenkunde 'klassisch' wurde. Wissenstransfer und Internationalität des Wissens in Agrarwissenschaften und agrarpolitischer Expertise 1880-1945."

Weiterlesen …

20.01.2016

Wieder in München: Rotem Kowner setzt Gastaufenthalt an der Graduiertenschule fort

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien heißt abermals Rotem Kowner als Gastwissenschaftler willkommen. Der Professor of Japanese History and Culture der Universität Haifa setzt seinen Forschungsaufenthalt am Standort München fort; im Juni und Juli 2015 hat er dort bereits gearbeitet. Nun wird er seine Arbeit im Kolloquium der Graduiertenschule vorstellen und zusammen mit Andreas Renner einen internationalen Workshop veranstalten.

Weiterlesen …

12.01.2016

Antrittsvorlesung Prof. Dr. Andreas Renner am 12. Januar 2016

Das Historische Seminar der LMU München und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien laden am 12. Januar 2016 herzlich ein zur Antrittsvorlesung von Herrn Prof. Dr. Andreas Renner, Inhaber des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien. Der Titel der Antrittsvorlesung lautet: „Peter der Große und Russlands Fenster nach Asien“.

Weiterlesen …

10.12.2015

Neue Studierende, Promovierende und Postdocs begrüßt

Am vergangenen Donnerstag, dem 3. Dezember 2015, fand in Regensburg die gemeinsame Begrüßungsfeier für den 4. Jahrgang der Promovierenden der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und den 12. Jahrgang der Studierenden des Elitestudiengangs Osteuropastudien statt. Mehr als 50 Mitglieder beider Einrichtungen hatten sich dafür im Gästehaus der Universität Regensburg versammelt, einem altehrwürdigen, mittelalterlichen Gebäude inmitten der Altstadt.

Weiterlesen …

15.12.2015

Graduiertenschule begrüßt vier neue Promovierende

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt vier neue Promovierende: Marina Klyshko, Boris Ganichev, Bajro Muric und Ruslan Mitrofanov haben Mitte November in München und Regensburg ihre Arbeit aufgenommen.

Weiterlesen …

24.10.2015

PhDr. Jaromír Mrňka als DAAD-Stipendiat zu Gast in München

Der tschechische Historiker PhDr. Jaromír Mrňka ist als DAAD-Forschungsstipendiat von Oktober 2015 bis Ende Juli 2016 zu Gast an der Ludwigs-Maximilians-Universität München und wird in dieser Zeit eng mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien zusammenarbeiten.

Weiterlesen …

12.10.2015

Dr. Nebi Bardhoshi

Dr. Nebi Bardhoshi zu Gast in Regensburg

Der Sozialanthropologe Nebi Bardhoshi arbeitet im Oktober und November 2015 als Gastwissenschaftler an der Graduiertenschule in Regensburg. Bardhoshi ist Associated Professor am Institute of Cultural Anthropology and Art Studies in Tirana.

Weiterlesen …

12.10.2015

Dr. Maria Zarifi

Maria Zarifi als DAAD-Gastdozentin in Regensburg

Die griechische Wissenschaftshistorikerin Maria Zarifi arbeitet seit dem 1. Oktober 2015 auf Einladung von Rainer Liedtke, Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, und im Rahmen des deutsch-griechischen Zukunftsfonds für ein Jahr als DAAD-Gastdozentin am Institut für Geschichte der Uni Regensburg (UR).

Weiterlesen …

02.12.2015

Dr. Friederike Kind-Kovács

Friederike Kind-Kovács erhält USC Book Prize in Literary and Cultural Studies 2015

Friederike Kind-Kovács, Postdoc der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg, ist der "University of Southern California Book Prize in Literary and Cultural Studies" zuerkannt worden; ausgezeichnet wird ihre Arbeit "Written Here, Published There: How Underground Literature Crossed the Iron Curtain" (Central European U Press, 2014).

Weiterlesen …

05.10.2015

Neuer IKGS-Direktor: Dr. Kührer-Wielach

Florian Kührer-Wielach neuer Direktor des IKGS

Der Historiker Dr. Florian Kührer-Wielach leitet seit dem 1. Oktober 2015 das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) an der Ludwig-Maximilians-Universität München, das der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien als Kooperationspartner eng verbunden ist. Der bisherige kommissarische Direktor, Hon.-Prof. Dr. Konrad Gündisch, tritt in den Ruhestand.

Weiterlesen …