25 Jahre Unabhängigkeit. Gibt es Frieden für die Ukraine?

07.09.2016 (11:41)

"NDR Info"-Diskussion mit Martin Schulze Wessel am 23. August

Vor 25 Jahren trat die Ukraine aus der Sowjetunion aus und erklärte ihre Unabhängigkeit. Die bisherige Entwicklung des Landes und dessen aktuelle Lage angesichts des Krieges im Osten standen am 23. August 2016 im Mittelpunkt einer Ausgabe der Sendereihe "Redezeit" im Hörfunkprogramm "NDR Info". An der Diskussionsrunde nahm unter anderem Martin Schulze Wessel teil.

Im August vor 25 Jahren hatte der Oberste Sowjet des Landes die Unabhängigkeit ausgerufen. Seitdem haben die Ukrainer viele politische Höhen und Tiefen durchlebt. Gegenwärtig kämpft das Land gegen pro-russischen Rebellen im Osten des Landes, gegen Korruption, für einen wirtschaftlichen Aufschwung und nicht zuletzt für die weitere Stabilisierung der Demokratie.

Der Themenabend wurde durch eine Expertendiskussion eingeleitet. Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte dazu die Politologin Susan Stewart, den freien Journalisten Mathias Bröckers und den Historiker und Münchner Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien Martin Schulze Wessel.

Die Sendung zum Nachhören

 

Zurück