Ekaterina Makhotina am 29.10. in der Kölner Vorlesungsreihe "Kriegsspuren"

18.10.2015 (12:43)

Vortrag über Festrituale zum Ende des Zweiten Weltkrieges im heutigen Russland

Am Donnerstag, dem 29.10.2015, hält die ehemalige Doktorandin der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, Ekaterina Makhotina, an der Universität zu Köln einen Vortrag mit dem Titel "Triumph des Staates - Trauer der Großeltern: Das Ende des Zweiten Weltkrieges in Festritualen des heutigen Russlands".

Der Vortrag ist Teil der dortigen Veranstaltungsreihe "Kriegsspuren: Erinnerung und Vergessen in Osteuropa" der Universität zu Köln und des Cologne Center for Central and Eastern Europe in Kooperation mit der Deutschen Osteuropagesellschaft. 

Beginn: 19 Uhr
Hörsaal XII | Hauptgebäude
Universität zu Köln | Albertus-Magnus-Platz | 50923 Köln

Plakat der Reihe (pdf)

Zurück