Geschichte im Ersten: Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West

07.07.2015 (10:56)

Begleitinterview mit Martin Schulze Wessel als wissenschaftlicher Fachberater

In der Reihe "Geschichte im Ersten" strahlte das ARD-Fernsehprogramm "Das Erste" am 6.7.2015 eine Dokumentation mit dem Titel "Ukraine - Grenzland zwischen Ost und West" aus. Wissenschaftlicher Fachberater der Sendung war Martin Schulze Wessel, der Münchener Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

Die Dokumentation zeichnete die wichtigsten Etappen der jüngsten ukrainischen Geschichte nach. Von der Unabhängigkeit 1991 und dem hoffnungsvollen Aufbruch, über die krisenhaften 1990er Jahre, die Orangene Revolution und ihr Scheitern, bis hin zur Amtszeit des von Russland unterstützten Wiktor Janukowitsch.

In einem Begleitinterview für die ARD-Website gab Schulze Wessel Auskunft zur Geschichte der Ukraine und zu Fragen der Erinnerung. Er plädierte dabei für eine Demythologisierung von Geschichte und für engere Verbindungen zwischen der ukrainischen und der deutschen Geschichtswissenschaft.

Dokumentation (Video abrufbar bis 6.7.2016)

Begleitinterview

Zurück