PhDr. Jaromír Mrňka als DAAD-Stipendiat zu Gast in München

22.10.2015 (06:40)

Tschechischer Historiker arbeitet als Visiting Research Fellow mit der Graduiertenschule in München zusammen

Der tschechische Historiker PhDr. Jaromír Mrňka ist als DAAD-Forschungsstipendiat von Oktober 2015 bis Ende Juli 2016 zu Gast an der Ludwigs-Maximilians-Universität München und wird in dieser Zeit eng mit der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien zusammenarbeiten.

Mrňka ist seit 2013 Doktorand am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Karls Universität in Prag. Im Sommer 2014 war er im Rahmen eines zweimonatigen Stipendiums bereits am Collegium Carolinum in München tätig.

Sein Dissertationsprojekt beschäftigt sich mit der Radikalisierung der tschechischen Gesellschaft (1935-1956).

Zurück