[Ausschreibung] Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) für Sozialwissenschaftliche Osteuropastudien

09.06.2017 (07:48)

Graduiertenschule sucht Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) an der Professur für Sozialwissenschaftliche Osteuropastudien

An der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist zum 01.11.2017 eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc) zu besetzen, die der Professur für Sozialwissenschaftliche Osteuropastudien zugeordnet ist. Die Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40,10 Wochenstunden). Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre. Ende der Bewerbungsfrist: 9. Juli 2017.

Stellenausschreibung der Ludwig-Maximilians-Universität München

An der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist zum 01.11.2017 eine

Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoc)

zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40,10 Wochenstunden). Die Stelle ist befristet auf 2 Jahre.

Ende der Bewerbungsfrist: 9. Juli 2017.

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist eine der renommiertesten und größten Universitäten Deutschlands. Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist eine gemeinsame Einrichtung der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg. Sie wird aus Mitteln der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder gefördert und hat im Oktober 2012 ihre Tätigkeit aufgenommen.

Die Forschung der Graduiertenschule ist in drei interdisziplinären Forschungsfeldern verortet:

  • Grundlagen und Formen des sozialen und politischen Wandels
  • Kulturelle und sprachliche Ordnungen
  • Infrastrukturen, Migrationen und Wissenstransfers.

Ein besonderes Merkmal des Forschungsprogramms ist die Untersuchung der Beziehungen zwischen Ost- und Südosteuropa und anderen Weltregionen.

Nähere Informationen siehe: www.gs-oses.de.

Aufgaben

Die ausgeschriebene Stelle ist der Professur für Sozialwissenschaftliche Osteuropastudien zugeordnet.

Die Aufgaben der künftigen Stelleninhaber/innen umfassen die Beteiligung am wissenschaftlichen Programm der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und eine Lehrverpflichtung im Umfang von zwei Semesterwochenstunden.

Anforderungen

  • abgeschlossenes Universitätsstudium (MA/Diplom)
  • sehr gute Promotion in Politikwissenschaften, Soziologie oder Volkswirtschaftslehre
  • ein Forschungsschwerpunkt zu Ost- und Südosteuropa
  • ein innovatives Postdoc-Projekt
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Fähigkeit zur Teamarbeit

Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit guten Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Möglichkeit zur Habilitation ist gegeben. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. Wir bieten eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Arbeitsumfeld in München einer Stadt mit sehr hoher Lebensqualität. Ihr Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (inkl. Abstract eines Forschungsprojektes von etwa 5 Seiten und einer Liste eigener Publikationen und Lehrveranstaltungen) per E-Mail in einer PDF-Datei (max. Dateigröße 5 MB) bis zum 9. Juli 2017 ein. Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung Graduiertenschule“ an folgende Adresse:

Dr. Caroline Fricke: caroline.fricke[a]lmu.de

Fachliche Anfragen zur Stelle bitte an: Prof. Dr. Alexander Libman

Zurück