Begrüßung neuer Studierender und Promovierender

08.12.2014 (12:53)

Mit einer feierlichen Begrüßung im Historischen Kolleg wurden am vergangenen  Mittwoch, dem 3. Dezember 2014, der dritte Jahrgang Promovierender der Graduiertenschule sowie der  elfte Jahrgang des Elitestudienganges „Osteuropastudien“ willkommen geheißen.

Nachdem Gastredner Professor Dr. Pavel Kolář (European University Institute, Florenz) die Veranstaltung mit einem Vortrag zum Thema „Legal Killing and Sacrifice after 1945: State Socialism in a Cross-Continental Perspective“ eröffnet hatte, erläuterten die beiden Sprecher der Graduiertenschule, Professor Dr. Martin Schulze Wessel und Professor Dr. Ulf Brunnbauer ihr Konzept von Studium und Promotion zwischen Strukturierung und Freiraum.

Im Anschluss bekamen Lehrende, Promovierende sowie Studierende die Gelegenheit, sich sowie  ihre aktuellen Projekte und Interessenschwerpunkte vorzustellen. Den Anfang machte hierbei Professor Dr. Hans van Ess, der neben seiner Funktion als Vizepräsident der LMU auch als Mitglied der Graduiertenschule zugegen war. Der Sinologe illustrierte damit als erster, aber wahrlich nicht als einziger, wie interdisziplinär und aus wie vielen verschiedenen Blickrichtungen Osteuropastudien betrieben und die unterschiedlichen Forschungsthemen miteinander verflochten werden können.

 

Zurück