[Call for Papers] Resistance, Protest and Criticism in the Name of Nature: USSR and Post-Soviet States

25.02.2015 (16:45)

Vom 8. bis 9. Oktober 2015 veranstaltet das deutsch-französische Forschungsprojekt “Umweltzeitgeschichte der Sowjetunion und ihrer Nachfolgestaaten. Regionale Dynamiken und globale Prozesse, 1970-2000“, das von Klaus Gestwa (Tübingen), Marc Elie (Paris) und Melanie Arndt (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien) geleitet wird, eine erste internationale Konferenz in Moskau zum Thema "Resistance, Protest and Criticism in the Name of Nature: USSR and Post-Soviet States, 1950-2010." Die Konferenz, die in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut Moskau und dem Centre d'études franco-russe organisiert wird, richtet sich vor allem an Forscherinnen und Forscher in Ost- und Ostmitteleuropa, die Organisatoren freuen sich aber auch über Bewerbungen außerhalb dieses Raumes.

Das Call for Paper auf Englisch
Das Call for Paper auf Russisch

Zurück