Forschungsstipendium für Artur Hilgenberg

06.09.2018 (06:17)

DAAD-Stipendium für eine zweimonatige Forschung in Moskau

Artur Hilgenberg, der an der Graduiertenschule in Regensburg über den Gemeindebesitz der Donkosaken bis 1835 promoviert, hat ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhalten. Das Stipendium unterstützt einen zweimonatigen Forschungsaufenthalt in Moskau.

Im Rahmen des Stipendiums wird Artur Hilgenberg im Oktober und November 2018 Archivrecherchen im Russländischen Staatlichen Militärhistorischen Archiv (Rossijskij gosudarstvennyj voenno-istoričeskij archiv - RGVIA) und im Russländischen Staatlichen Archiv der Alten Akten (Rossijskij gosudarstvennyj archiv drevnich aktov - RGADA) betreiben.

Zurück