Graduiertenschule begrüßt Polina Barvinska, Marina Mogilner, Caitlin Murdock und Meltem Toksöz als Gastwissenschaftlerinnen in München und Regensburg

12.06.2018 (14:20)

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien heißt Polina Barvinska, Marina Mogilner, Caitlin Murdock und Meltem Toksöz als Gastwissenschaftlerinnen in München beziehungsweise Regensburg willkommen.

Polina Barvinska ist Professorin für Neuere und Neueste Geschichte an der Nationalen I.I. Mečnykov-Universität Odessa und Mitglied der Deutsch-Ukrainischen Historikerkomission. Im Rahmen des Programms "Bilateraler Wissenschaftleraustausch" des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ist sie von Juni bis August 2018 Fellow der Ludwig-Maximilians-Universität München beziehungsweise der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Ihr Forschungsinteresse gilt insbesondere den Ukrainisch-Deutschen Beziehungen, den Osteuropastudien in den Ländern des deutschsprachigen Raumes, der Geschichte der UdSSR sowie der politischen Erinnerungskultur. In ihrem aktuellen Forschungsprojekt befasst sie sich mit den Ukrainisch-Deutschen wissenschaftlichen und kulturellen Wechselbeziehungen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts.

Marina Mogilner ist Associate Professor und Inhaberin des Edward and Marianna Thaden Chair in Russian and East European Intellectual History an der Universität Illinois in Chicago. Von Juni bis Juli 2018 ist sie für einen Forschungsaufenthalt als Visiting Research Fellow an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München. Der Schwerpunkt ihrer Forschung liegt auf der neuen imperialen Geschichte Russlands und der UdSSR. In ihren Veröffentlichungen befasst sie sich etwa mit dem intellektuellen Kanon des russischen Radikalismus im 19. und frühen 20. Jahrhundert und Geschichte der russischen physischen Anthropologie. Im Kolloquium der Graduiertenschule wird sie am 4. Juli 2018 Teile ihrer aktuellen Forschung in einem Vortrag zum Thema "Racial Purity versus Imperial Hybridity: The Case of Vladimir Jabotinsky against the Russian Empire" zur Diskussion stellen.

Caitlin Murdock ist Associate Professor of History an der California State University, Long Beach. Im Juni und bis Mitte Juli 2018 ist sie Visiting Research Fellow der Graduiertenschule in Regensburg. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich vorrangig mit Mitteleuropa, insbesondere den deutsch- und tschechisch-sprachigen Gebieten im 19. und 20. Jahrhundert. In ihrem Buch Changing Places: Society, Culture, and Territory in the Saxon-Bohemian Borderlands, 1870-1946, analysiert sie die sich verändernden Dynamiken im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Im Kolloquium der Graduiertenschule gab sie am 7. Juni einen Einblick in ihre Forschung zum Thema "From Radium Spas to Atomic Illness: Nuclear Radiation, Popular Opinion, and Public Health in Germany 1900-1968".

Meltem Toksöz ist Visiting Associate Professor in Middle East Studies am Department of Middle East Studies und am History Department des Watson Institute for International and Public Affairs der Brown University (Providence, RI). Im Juni und Juli 2018 absolviert sie einen Forschungsaufenthalt als Visiting Research Fellow an der Graduiertenschule in München. Zu ihren Forschungsinteressen gehören die osmanische Wirtschaftsgeschichte, Historiographie, die osmanische Sozialgeschichte, die Geschichte des ökonomischen Denkens, die moderne südasiatische Geschichte und die Geschichte des Nahen Ostens. Am 13. Juni hält Toksöz im Kolloquium der Graduiertenschule einen Vortrag zum Thema "Global History as an Ottoman 'Mission Civilisatrice' - Late 19th Century Configurations".

Wir wünschen Polina Barvinska, Marina Mogilner, Caitlin Murdock und Meltem Toksöz einen guten und ertragreichen Aufenthalt an der Graduiertenschule!

Zurück