Martin Aust / Julia Obertreis (Hrsg.) Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte

23.10.2014 (12:32)

Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Foto: Franz Steiner Verlag

Globalgeschichte hat Konjunktur. Die Autorinnen und Autoren des von Martin Aust und Julia Obertreis edierten Sammelbandes zeigen auf, wie sich die Geschichte des östlichen Europas im 19. und 20. Jahrhundert mit globalgeschichtlichen Ansätzen in einen fruchtbaren Austausch bringen lässt. Die Beiträge teilen sich in drei thematische Blöcke: erstens die Zeit um 1900 als eine Periode von Austausch zwischen Imperien. Beleuchtet werden Russlands Verhältnisse zu Iran, Japan und China. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der Wissenschaftsgeschichte. Hier stehen Expeditionen zur See und die Polarforschung im Mittelpunkt. Drittens erfolgt eine Analyse von globalen Imaginationen und Kooperationen des östlichen Europas im Kalten Krieg.

Martin Aust ist Professor für Geschichte Osteuropas und Ostmitteleuropas und Hochschullehrer der Graduiertenschule.

Julia Obertreis ist Professorin für Neuere und Neuste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas
Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas

Martin Aust / Julia Obertreis (Hrsg.): Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte (Quellen und Studien zur Geschichte des Östlichen Europa, Bd. 83). Stuttgart 2014. ISBN 978-3-515-10809-6

Erschienen im Franz Steiner Verlag

Zurück