Martin Schulze Wessel neuer Vorsitzender des Kuratoriums des Historischen Kollegs

16.10.2017 (15:49)

Professor Dr. Martin Schulze Wessel, Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte Ost- und Südosteuropas am Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München, Erster Vorsitzender des Collegium Carolinum und Münchner Sprecher der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, ist am 16. Oktober 2017 zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums des Historischen Kollegs in München gewählt worden.

 

Das Kuratorium des Historischen Kollegs hat Professor Dr. Martin Schulze Wessel zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Professor Dr. Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München - Berlin, an, der dem Kuratorium des Historischen Kollegs seit 2011 vorstand.

Der Vorsitzende des Kuratoriums vertritt das Historische Kolleg nach außen. Das 1980 gegründete Historische Kolleg gewährt Gelehrten Stipendien, um frei von anderen Verpflichtungen ein Buch zu vollenden. Zudem ist das Historische Kolleg als Ort wissenschaftlicher Kolloquien und Vorträge ein lebendiges Zentrum der historischen Forschung. Alle drei Jahre wird der "Preis des Historischen Kollegs" vergeben – das nächste Mal im November 2019.

Zurück