Neuerscheinung: "Corruption in Southeastern Europe and Latin America. An Introduction"

14.09.2018 (09:17)

Klaus Buchenau, Professor für Geschichte Südost- und Osteuropas an der Universität Regensburg und Principal Investigator der Graduiertenschule, ist Herausgeber der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Südosteuropa" mit dem Titel "Corruption in Southeastern Europe and Latin America". Im Mittelpunkt stehen darin die Unterschiede und Gemeinsamkeiten, die bei der Korruption in Südosteuropa und Lateinamerika zu beobachten sind.

Das Heft beinhaltet sechs Artikel zum Thema, die u.a. Formen der Korruption in Albanien, Brasilien, Kolumbien, Rumänien, Serbien und Ungarn untersuchen und Beiträge zur Theoriebildung und zur Methode des Vergleichs liefern. Die Zeitschrift wird vom Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg im Verlag DeGruyter herausgegeben.

Südosteuropa. Journal of Politics and Society 66 (3), 2018: Special Issue "Corruption in Southeastern Europe and Latin America". URL: https://www.degruyter.com/view/j/soeu.2018.66.issue-3/issue-files/soeu.2018.66.issue-3.xml

Zur Einführung:

Klaus Buchenau (Hg.): Corruption in Southeastern Europe and Latin America. An Introduction. In: Südosteuropa 66 (3), 2018, S. 293-298. DOI: https://doi.org/10.1515/soeu-2018-0025.

Cover: © DeGruyter

 

Zurück