Neuerscheinung: Tod und Auferstehung einer Nation

15.05.2017 (11:02)

"Tod und Auferstehung einer Nation Der Traum vom Pantheon in der tschechischen Literatur und Kultur"

Marek Nekula, Regensburger Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, hat im Böhlau Verlag ein neues Buch vorgelegt. Darin untersucht er den Traum vom Pantheon als bedeutendem Element der Konstruktion und symbolischen Konstituierung von Nation in der tschechischen Literatur und Kultur des 19. Jahrhunderts.

Zum Inhalt

Das Pantheon – verstanden als Gedächtnisort für die Großen eines Volkes – spielt bei der Konstruktion und symbolischen Konstituierung von Nation eine bedeutende Rolle. Das Buch untersucht die konkurrierenden und variierenden sprachnationalen und transethnischen Pantheons in den böhmischen Ländern. Ruhmeshallen, Begräbnisstätten und Denkmäler werden zu literarischen Pantheons in Beziehung gesetzt. Funktion und Komposition von architektonischen Pantheons und Sammlungen von Biographien sind durchaus vergleichbar. Dies gilt auch für die nationale Literaturgeschichte des 19. Jahrhunderts, in der die großen Schriftsteller kanonisiert wurden. Zentral ist dabei der Wiedergeburtsmythos der tschechischen Nation, die nach der Verewigung ihrer selbst im Pantheon strebt.

Nekula ist Professor für Bohemistik und Westslavistik am Institut für Slavistik der Universität Regensburg, leitet das Bohemicum Regensburg-Passau und ist Principal Investigator der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.

 

Marek Nekula: Tod und Auferstehung einer Nation. Der Traum vom Pantheon in der tschechischen Literatur und Kultur, Wien/Köln/Weimar: Böhlau, 2017 (= Bausteine zur Slavischen Philologie und Kulturgeschichte. Reihe A: Slavistische Forschungen; Bd. 79).

ISBN: 978-3-412-22396-0
726 S. / 68 s/w-Abb. / 23 x 15 cm / Gb.
Preis: € 75.00 [D], € 78.00 [A]

Cover: © 2017 – Böhlau Verlag

Verlagswebsite mit weiteren Informationen

 

Zurück