Science March Munich 2017

26.04.2017 (09:12)

Mitglieder und Freunde der Graduiertenschule demonstrierten für Freiheit der Forschung und Lehre

Mehrere Mitglieder und Freunde der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien waren am 22. April auf dem Science March Munich vertreten und unterstrichen dabei die Notwendigkeit freier Forschung und Lehre weltweit. Insbesondere erklärten sie ihre Solidarität mit der Central European University (CEU) Budapest und der Europäischen Universität Sankt Petersburg, die derzeit politischem Druck ausgesetzt und in ihrer Existenz bedroht sind.

Der Marsch vom Stachus zum Siegestor war Teil einer weltweiten Protestaktion. In mehr als 600 Städten rund um den Globus demonstrierten Forscherinnen und Forschern unterschiedlichster Disziplinen gegen wissenschaftsfeindliche Tendenzen und riefen zur Verteidigung wissenschaftlicher Erkenntnisse (etwa zum Klimawandel) gegen „alternative Fakten" auf. In München versammelten sich etwa 3.000 Menschen.

Wissenschaft ist heute ohne internationale Zusammenarbeit nicht vorstellbar. Umso besorgniserregender ist es, wenn diese durch die Politik in Frage gestellt wird. Aktuell ist einer der wichtigsten Partner der Graduiertenschule, die Central European University (CEU) in Budapest, durch ein diskriminierendes neues Gesetz in ihrem Fortbestand bedroht. Auch die Europäische Universität St. Petersburg (EUSP) ist derzeit akut gefährdet. Aus fadenscheinigen Gründen wurde ihr die Lehrlinzenz entzogen. Die beiden Sprecher der Graduiertenschule, Prof. Dr. Martin Schulze Wessel und Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, haben daher die Solidarität der Graduiertenschule mit der CEU und der EUSP bekundet.

Im Rahmen des Science March Munich demonstrierten nun mehrere Mitglieder und Freunde der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien für den Erhalt der Central European University Budapest und der Europäischen Universität Sankt Petersburg sowie für die Freiheit der Lehre und Forschung.

 

Fotos: © Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (9) sowie Hubertus Jahn (1)

Zurück