Tagungsbericht "Beyond the Kremlin’s Reach?"

02.12.2015 (14:56)

Bericht einer internationalen Tagung in Leipzig in Kooperation mit der Graduiertenschule (30.06. - 02.07.2015)

Ende Juni und Anfang Juli 2015 fand am Geisteswissenschaftliche Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO) in Leipzig die internationale Konferenz “Beyond the Kremlin’s Reach? Eastern Europe and China in the Cold War Era - Transfers and Entanglements” statt. Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München und Regensburg war dabei Kooperationspartner. Nun ist ein Bericht der Tagung im Fachinformationsdienst H-Soz-Kult erschienen.

Seitens der Graduiertenschule war der Doktorand Max Trecker mit dem Vortrag "Népszabadság, Neues Deutschland, Trybuna Ludu. The Nuances of Reporting on China in Eastern Bloc Press" vertreten, den er zusammen mit Sören Urbansky, wissenschaftlicher Mitarbeiter am LMU-Lehrstuhl für Russland-/Asienstudien, gehalten hat. 

Zum Bericht auf H-Soz-Kult

Zurück