Yuri Slezkine und Kateřina Králová zu Gast an der Graduiertenschule

18.01.2018 (15:27)

Visting Research Fellows in München und Regensburg

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien freut sich, Prof. Yuri Slezkine, PhD, und PhDr. Kateřina Králová, PhD, als Gastwissenschaftler in München beziehungsweise Regensburg willkommen zu heißen. Slezkine ist als "LMU-UCB Research in the Humanities"-Fellow von Januar bis April 2018 Gastprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Graduiertenschule. Králová ist im Januar und Juli 2018 Visiting Research Fellow der Graduiertenschule in Regensburg.

Yuri Slezkine ist Jane K. Sather Professor of History der University of California Berkeley (UCB) und Direktor des Berkeley Program in Eurasian and East European Studies am Institute of Slavic, East European, and Eurasian Studies (ISEEES). Im Rahmen des "LMU-UCB Research in the Humanities"-Programms absolviert er von Januar bis April 2018 einen Forschungsaufenthalt als Gastprofessor an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In dieser Zeit ist der Gast der Graduiertenschule. Während seines Aufenthalts in München wird sich Slezkine vor allem mit "German Communists in the House of Government" und "National Texts, National Bards, and Varieties of Nationalism" beschäftigen.

Kateřina Králová ist Assistant Professor für Russische und Osteuropäische Studien am Institute of International Studies sowie Leiterin des dort angesiedelten Department of Russian and East European Studies der Karls-Universität Prag. Im Januar und Juli 2018 ist sie Visiting Research Fellow der Graduiertenschule in Regensburg, nachdem sie im Mai 2017 bereits auf Einladung von Prof. Rainer Liedtke zu Gast an der Universität Regensburg war. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören der Umgang mit der NS-Vergangenheit und dem Holocaust, der Griechische Bürgerkrieg, Postkonflikt-Gesellschaften sowie der Wiederaufbau nach dem Krieg in Griechenland. Im Rahmen ihres Aufenthalts an der Graduiertenschule wird sie an einem Buch über die Rückkehr der Holocaust-Überlebenden nach Griechenland arbeiten.

Die Graduiertenschule wünscht Yuri Slezkine und Kateřina Králová einen guten und ertragreichen Aufenthalt!

Zurück