Übersicht der Forschungsprojekte

Dr. Jan Arend
Stress im (Post-)Sozialismus. Die Karriere einer Selbst- und Gesellschaftsdiagnose in Ostmitteleuropa, ca. 1970–2000
 
Wie die russische Bodenkunde 'klassisch' wurde. Wissenstransfer und Internationalität des Wissens in Agrarwissenschaften und agrarpolitischer Expertise 1880-1945 [abgeschlossen]
 
Dr. Melanie Arndt
Tschernobyl. Eine transnationale Geschichte [abgeschlossen]
 
Katharina Anna Aubele, M.A.
Das Engagement vertriebener Frauen in den Anfangsjahren der Bundesrepublik Deutschland in kirchlichen Institutionen, Vertriebenenverbänden und Politik [abgeschlossen]
 
Annelie Bachmaier, M.A.
Konzeptionen des Fremden in der Prosa Aleksandr Grins
 
Anna Baumgartner, M.A.
Die Münchener Polenschule. Orientalismus, Abenteuer und Exotik in der Malerei Józef Brandts
 
Kathleen Beger, M.A.
Kleine Bürger für die große Zukunft: Sowjetische Einrichtungen für Kinder und Jugendliche im Vergleich (1925-1965)
 
Dr. Mykola Borovyk
The Memory of World War II as a Factor of Collective Identity in Ukraine [Stelle an der Graduiertenschule ausgelaufen]
 
Dr. Čarna Brković
Between Compassion and Social Justice: Humanitarianism in Montenegro during and after the Socialist Federative Republic of Yugoslavia (SFRY) [abgeschlossen]
 
Dr. Martin Brusis
Postsowjetisches Regieren. Traditionen, Reformdiskurse und Institutionenpolitik
 
Fabian Burkhardt, M.A.
Der Präsident und Machtteilung in der Russischen Föderation – eine Institution im Wandel [abgeschlossen]
 
Alice Buzdugan, M.A.
Stadtliteratur der Zwischenkriegszeit in Rumänien zwischen nationaler Propaganda und Kulturphilosophie [abgeschlossen]
 
Mag.a Katalin Cseh-Varga
Rebellische (Spiel)Räume und Underground-Netzwerke. „Zweite Öffentlichkeit“ der ungarischen Avantgarde [abgeschlossen]
 
Drivalda Delia, M.A.
National Resistance as a Temporary Mean of Gender Empowerment – the Reshaping of Public Sphere before, during and in the Aftermath of the Kosovo Crisis (1988 – 1999)
 
Dr. Adele Del Sordi
Authoritarian regimes in quest of global legitimacy. Understanding the nexus between Russia’s domestic and international legitimation
 
Marija Đokić, M.A.
Eine Theaterlandschaft für Belgrad (1841-1914). Kulturtransfer zwischen osmanischen, serbischen und europäischen Theaterpraktiken [abgeschlossen]
 
Dr. Beate Feldmeier, Dipl.-Math.
Sprachkontakt und Höflichkeit: Reflexion und Gebrauch von Anredestrategien von tschechischen Migranten im deutschsprachigen Umfeld. [abgeschlossen]
 
David Franz, M.A.
Amerikanische und sowjetische Modernen in der Weimarer Republik [abgeschlossen]
 
Boris Ganichev, M.A.
Das russländische Zollwesen der post-Reform Periode als imperiales Scharnier zwischen Zentrum, Peripherie und Bevölkerung
 
The Anxiety of the Global. Rethinking the Second Globalization from the European Periphery (1960s-1990s)
 
Dr. Tobias Grill
Isaak Nachman Steinberg: Im Kampf für Sozialismus und Judentum. Eine globalgeschichtliche Biografie [Stelle an der Graduiertenschule ausgelaufen]
 
Dr. Gerhard Grüßhaber
Der "deutsche Geist" in der osmanischen/türkischen Armee, 1908-1938. Eine Transfergeschichte militärischen Denkens [abgeschlossen]
 
Maren Hachmeister, M.A.
Selbstorganisation im Sozialismus: Das Rote Kreuz in Polen und der Tschechoslowakei (1945-1989) [abgeschlossen]
 
Artur Hilgenberg, M.A.
Der Gemeindebesitz der Donkosaken. Entstehung und Entwicklung bis 1835
 
Helena Holzberger, M.A.
Fotografie & Russlands Orient. Koloniale und lokale Bilderwelten an der zentralasiatischen Peripherie im Diskurs der Moderne (1870-1941)
 
Frances Jackson, M.A.
Zůstali věrni? Narrativierung(en) der nationalen Gefährdung
 
Dr. Anna Juraschek
Die Rettung des Bildes im Wort. Bruno Schulz’ Bild-Idee in seinem prosaischen und bildnerischen Werk [abgeschlossen]
 
Jana Kantoříková, M.A.
Das Werk Miloš Martens und die Frage der Intertextualität
 
Petar Kehayov, PhD
Grammars in Language Death: Finnic-Russian Contact Interfaces [abgeschlossen]
 
Dr. Friederike Kind-Kovács
Central Europe's Starving Children: Humanitarian Child Relief in Budapest after WWI [abgeschlossen]
 
Julia Kling, M.A.
Von Kämpfern und Opfern unter den Nachkriegshelden: Internationale Veteranenverbände und europäische Vergangenheitspolitik am Beispiel Jugoslawiens (1945-1971)
 
Marina Klyshko, M.A.
Das politische Imaginäre eurasischer Fiktionsräume: Entwürfe imperialer Ordnungen im postsowjetischen Russland
 
Slata Kozakova, M.A.
Der einsame Mann, die einsame Frau. Die Krise der Geschlechter in der russischen Literatur der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
 
Henner Kropp, M.A.
Die Kolonisten in Russisch-Amerika in den Expansionsprozessen Russlands und der Vereinigten Staaten von Amerika, 1787-1867 [abgeschlossen]
 
Ana-Teodora Kurkina, M.A.
Intelligentsia in Exile. Bulgarian Revolutionary Emigration in the Second Half of the XIX Century and the Projects for a Balkan Federation
 
Frederik Lange, M.A.
Der Fluss unter der Brücke. Die Drina als ambivalenter Erinnerungsort
 
Svea Lehmann, M.A.
Zwischen Zugehörigkeit und gesellschaftlichem Ausschluss. Jüdische Lebenswelten in der Sowjetunion 1961-1991
 
Björn Lemke, M.A.
Ökonomische Ordnungsleistungen und wirtschaftspolitische Ordnungsvorstellungen in Österreich-Ungarn 1897-1910
 
Anton Liavitski, M.A.
"Auf der letzten Strecke". Die belarussische Intelligenzija und die Herausforderungen des Nationalstaats ab 1991
 
Dr. Anna-Dorothea Ludewig
"Die jüdische Frau" – Verhandlungen von Weiblichkeit und Judentum in der (kultur-)zionistischen Literatur und Publizistik
 
Dr. Ekaterina Makhotina
Erinnerungsdiskurse zum Zweiten Weltkrieg in Museen, Gedenkstätten und Denkmalkultur Litauens
1944 - 2010 [abgeschlossen]
 
Mara Matičević, M.A.
Grenzenloses Erzählen. Narrative Konstruktionen migratorischer Subjekte in den Literaturen der Gegenwart
 
Daniela Mathuber, M.A.
"Na Moskve net carja". Das samozvanstvo als kulturelles Gedächtnis in der Geschichte Russlands
 
Ruslan Mitrofanov, M.A.
The Institutionalization of Psychiatry in the Russian Empire: the Case of the Kazan District Hospital as a Transnational Study
 
Bajro Muric, M.A.
Exploring Family Language Policy, Linguistic Repertoires and Identity Construction of the Bosnian Immigrant Population in Germany, Austria and Switzerland
 
Dr. Irina Morozova
The Debate on Progress, Social Order and Economy and the Rise of New Inequalities in Central Asia, 1970-90s
 
Jacqueline Nießer, Diplom-Kulturwissenschaftlerin
Transnationale Vergangenheitsaufarbeitung im postjugoslawischen Kontext: Die „Koalition für REKOM“ [abgeschlossen]
 
Prof. Dr. Jana Osterkamp
Vielfalt ordnen. Föderalismusvorstellungen in der Habsburgermonarchie
 
Patricia Pfeifer, M.A.
BildTransformationen. Aktuelle Positionen im osteuropäischen Film
 
Henriette Reisner, M.A.
Von Propaganda bis Poesie. Der frühe Sowjetische Animationsfilm im Spiegel politischer und ästhetischer Debatten [abgeschlossen]
 
Jakub Sawicki, M.A.
Esskulturen im modernen Nachkriegseuropa. Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Demokratische Republik und Volksrepublik Polen 1965-1975 im Vergleich
 
Daniel Schrader, M.A.
Demokratie repräsentieren? Politische Praktiken und Sprachen russländischer Räte- und Stadtdumendelegierten in Revolution und Bürgerkrieg, 1917-1919
 
Dr. Karina Shyrokykh
Roads to Human Rights: Assessing the Effects of the EU Human Rights Promotion in the Former Soviet Republics [abgeschlossen]
 
Oana Valentina Sorescu-Iudean, M.A.
The Evolution of Testamentary Behavior in Eighteenth Century Hermannstadt (Sibiu)
 
Dr. Arnošt Štanzel
Die Wasserwirtschaft in Rumänien und der Tschechoslowakei: Von Wasserträumen und Wasserräumen im Staatssozialismus. Ein umwelthistorischer Vergleich [abgeschlossen]
 
Sophie Straube, M.A.
Transformation der Diaspora. Polen, die politische Emigration und die Amerikanische Polonia 1989-2004
 
Dr. Berenika Szymanski-Düll
„Art has no nationality“ – Gastspiele und Globalisierung im 19. Jahrhundert [Stelle an der Graduiertenschule ausgelaufen]
 
Emanuel Tatu, M.A.
„Erfahrung“ und „Wahrnehmung“ in der Prosa rumänisch-jüdischer Autoren der Zwischenkriegszeit (ca. 1920-1940). Ion Călugăru, Ury Benador, Max Blecher
 
Jan Tesař, M.A.
The History of Scientific Atheism. A Comparative Study of Czechoslovakia and the Soviet Union (1953-1989)
 
Katalin Tóth, M.A.
"I love Budapest. I bike Budapest?" Eine kulturwissenschaftliche Analyse des urbanen Radfahrens in der ungarischen Hauptstadt (1983-2013) [abgeschlossen]
 
Dr. Jasper Trautsch
Remapping the Euro-Atlantic World and Imagining ‚the West’: The Spatial Reordering of Europe and North America, 1945-1957
 
Max Trecker, M.A.
Hilfe für die „Dritte Welt“? Multilaterale Kooperationsversuche im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe [abgeschlossen]
 
Philipp Tvrdinić, M.A.
Stanislaw Lem und die Kybernetik
 
Dr. Darina Volf (geb. Majernikova)
Über Riesen und Zwerge: Tschechoslowakische Amerika- und Sowjetunionbilder 1948-1989 [abgeschlossen]
 
Andrey Vozyanov, M.A.
Infrastructures in trouble: Tramway, Trolleybus and Society in Ukraine and Romania after 1990 [abgeschlossen]
 
Dóra Vuk, M.A.
Kongruenz in der kroatischen Herkunftssprache in Ungarn und Österreich
 
Veronika Wald, M.A.
Valenzstrukturen im russisch-deutschen Sprachkontakt
 
Eva-Maria Walther, M.A.
Entangled Opponents: Tolerance and Nationalism in Slovakia
 
Peter Wegenschimmel, Mag.
Transformations from Below: Shipyards and Labour Relations in the Uljanik (Croatia) and Gdynia (Poland) Shipyards since the 1980s
 
Dr. Nina Weller
Auf der Suche nach Alternativen zur "Großen Vaterländischen Geschichte": Kontrafaktische historische Narrative in der russischen, ukrainischen und belarussischen Gegenwartsliteratur [Stelle an der Graduiertenschule ausgelaufen]
 
Kai Johann Willms, M.A.
Agenten des Kulturtransfers. Polnische Emigranten in der amerikanischen Osteuropaforschung, 1939–1989
 
Yuguang Zhou, M.A.
Sino-Yugoslav relations 1975-1990: How China viewed Yugoslavia differently from other Eastern European States
 
Dr. Martin Zückert
Die Erschließung der Karpaten. Staatliche Strukturpolitik, Nutzungskonflikte und ökologische Veränderungen in einer Gebirgsregion