Veranstaltungen von Kooperationspartnern und anderen Einrichtungen

Zu der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien gehören sieben außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie die eingebundenen Lehrstühle an beiden Hochschulen. Ihre Veranstaltungen sowie weitere Veranstaltungen in München und Regensburg zum östlichen Europa sind hier gelistet.

Aktuelle Termine

20.09.2018 (19:00 - 21:00)

[Podiumsdiskussion München] "80 Jahre Münchner Abkommen"

Am 20. September 2018 veranstalten das Collegium Carolinum e. V. - Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei, das NS-Dokumentationszentrum und das Tschechische Zentrum München zu einer Podiusmdiskussion zum Thema "80 Jahre Münchner Abkommen" ein. Die Kooperationsveranstaltung nimmt den Jahrestag des Münchner Abkommens von 1938 zum Anlass, um über dessen Entstehungskontexte und Auswirkungen zu diskutieren.

Weiterlesen …

08.10.2018 (08.10.2018 - 10.10.2018)

[München] Workshop "Die Universitätsfrage in Kaukasien und Zentralasien"

Vom 8. bis 10. Oktober 2018 veranstalten Arpine Maniero und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München eine Konferenz zum Thema "Die Universitätsfrage in Kaukasien und Zentralasien von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu den ersten Universitätsgründungen".

Weiterlesen …

11.10.2018 (11.10.2018 - 13.10.2018)

[Tagung München] "Wege und Kontaktzonen. Kunstmobilität und -austausch in Ostmittel- und Nordosteuropa"

Vom 11. bis zum 13. Oktober 2018 findet im Zentralinstitut für Kunstgeschichte (ZI) in München die internationale Tagung "Wege und Kontaktzonen. Kunstmobilität und -austausch in Ostmittel- und Nordosteuropa" statt. Mit diesem Thema werden sich in diesem Rahmen sowohl die 26. Tagung des Arbeitskreises deutscher und polnischer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger als auch das Homburger Gespräch der Böckler-Mare-Balticum-Stiftung und die Fachtagung des Instituts für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München beschäftigen.

Weiterlesen …

08.11.2018

[Jahrestagung Collegium Carolinum] "Die Zeit der 'Normalisierung' in der Tschechoslowakei: Von der Niederschlagung des Prager Frühlings bis 1989"

Am 8. November 2018 lädt das Collegium Carolinum e. V. - Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei zu seiner Jahrestagung 2018 ein, die sich der Zeit der "Normalisierung" in der Tschechoslowakei von der Niederschlagung des Prager Frühlings bis 1989 widmet. Diese spätkommunistische Periode ist in der Forschung bisher noch wenig untersucht worden. Die Tagung leistet somit einen wichtigen Beitrag dieses Desiderat anzugehen.

Weiterlesen …

24.11.2018

[München] AMUROst e.V. Alumni-Tag 2018

Am Samstag, dem 24. November 2018, veranstaltet der Alumni-Verein AMUROst e.V. wieder einen Alumni-Tag für aktuelle und ehemalige Angehörige der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie des Elitestudiengangs Osteuropastudien. Gastrednerin wird die auf das östliche Europa spezialisierte Hörfunkjournalistin Gesine Dornblüth sein.

Weiterlesen …

Archiv