Veranstaltungen von Kooperationspartnern und anderen Einrichtungen

Zu der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien gehören sieben außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie die eingebundenen Lehrstühle an beiden Hochschulen. Ihre Veranstaltungen sowie weitere Veranstaltungen in München und Regensburg zum östlichen Europa sind hier gelistet.

Aktuelle Termine

13.12.2018 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Eva Schwab (Budapest): "(De-)regulating the specter of waste: Work, non-work and urban citizenship in Serbia since late socialism"

Eva Schwab (Budapest) spricht am Donnerstag, dem 13. Dezember 2018, in Regensurg zum Thema "(De-)regulating the specter of waste: Work, non-work and urban citizenship in Serbia since late socialism". Der Vortrag findet in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" des Lehrstuhls für Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung statt.

Weiterlesen …

13.12.2018 (16:00 - 18:00)

Katrin Steffen (Lüneburg): "Transnationale Wissensakteure in Polen nach 1918. Nationale Erwartungen und postkoloniale Konstellationen"

Am Donnerstag, dem 13. Dezember 2018, hält Dr. Katrin Steffen im Rahmen des Oberseminars "Perspektiven der Wissenschaftsgeschichte" an der LMU einen Vortrag zum Thema "Transnationale Wissensakteure in Polen nach 1918. Nationale Erwartungen und postkoloniale Konstellationen". Darin beschäftigt sie sich mit den Einflüssen, die nach seiner Unabhängigkeit im Jahr 1918 auf den Polnischen Staat wirkten.

Weiterlesen …

13.12.2018 (18:15)

[Präsentation München] Dmytro Itkin (Dnipro): Fotoprojekt "Bilder der Heimatstadt. Licht - Dnipro - Schatten"

Das Institut für Slavische Philologie der LMU München lädt am 13. Dezember ein zur Präsentation des Fotoprojekts "Bilder der Heimatstadt. Licht - Dnipro - Schatten" von Dmytro Itkin.

Weiterlesen …

17.12.2018 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Ekaterina Makhotina (Bonn): "Korrektur der Seele. Klosterhaft als soziale Praxis im Russland des 18. Jahrhunderts"

Am Montag, dem 17. Dezember 2018, hält Dr. Ekaterina Makhotina (Bonn), Alumna der Graduiertenschule, im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Korrektur der Seele. Klosterhaft als soziale Praxis im Russland des 18. Jahrhunderts". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

17.12.2018 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Günter Zöller (München): "Von der Erbmonarchie zur Philosophenrepublik. J. G. Fichtes präterpolitische Staatsphilosophie"

Am Montag, dem 17. Dezember 2018, hält Prof. Dr. Günter Zöller (München) im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "Von der Erbmonarchie zur Philosophenrepublik. J. G. Fichtes präterpolitische Staatsphilosophie".

 

Weiterlesen …

20.12.2018 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Victor Petrov (Knoxville): "Welcome to Cyberia. Bulgarian modernisation, computers, and the world 1967-1989"

Victor Petrov, Ph.D. (Knoxville) spricht am Donnerstag, dem 20. Dezember 2018, in Regensburg zum Thema "Welcome to Cyberia. Bulgarian modernisation, computers, and the world 1967-1989". Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" statt. Das Forschungslabor ist ein Gemeinschaftsprojekt des Lehrstuhls Geschichte Südost- und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …

20.12.2018 (16:00 - 18:00)

[Oberseminar München] Lisa Hellman (Berlin): "The knitting instructor of the Dzungar court: 18th-century Swedish prisoners of war in the Central Asian borderlands"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 20. Dezember 2018, Lisa Hellman, Ph.D. (Berlin). Sie trägt zum Thema "The knitting instructor of the Dzungar court: 18th-century Swedish prisoners of war in the Central Asian borderlands" vor.

Weiterlesen …

07.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Klaus Benesch (München): "'Bauen, Wohnen, Denken': Martin Heidegger, Lewis Mumford und die amerikanische Architektur der Nachkriegszeit, 1940–1960"

Am Montag, dem 7. Januar 2019, hält Prof. Dr. Klaus Benesch (München) im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "'Bauen, Wohnen, Denken': Martin Heidegger, Lewis Mumford und die amerikanische Architektur der Nachkriegszeit, 1940–1960".

 

Weiterlesen …

08.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Josef Vojvodík (Prag): "Tschechische Literatur nach dem August 1968: Der "Fall" Jiří Pištora und sein Kindergedicht Lapkové (Die Buschklepper)"

Am Dienstag, dem 8. Januar 2019, hält Prof. Dr. Josef Vojvodík (Prag) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Tschechische Literatur nach dem August 1968: Der 'Fall' Jiří Pištora und sein Kindergedicht Lapkové (Die Buschklepper)".

Weiterlesen …

10.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Benjamin Beuerle (Moskau): "Spätsowjetische und postsowjetische Klimapolitik in der Retrospektive (1970er-2010er). Ein Forschungsprojekt und seine Vergleichsebenen"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 10. Januar 2019, Dr. Benjamin Beuerle (DHI Moskau). Er trägt vor zum Thema "Spätsowjetische und postsowjetische Klimapolitik in der Retrospektive (1970er-2010er). Ein Forschungsprojekt und seine Vergleichsebenen".

Weiterlesen …

14.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Christian Walter (München): "Die Herausbildung einer Europäischen Menschenrechtsordnung nach 1945"

Am Montag, dem 14. Januar 2019, hält Prof. Dr. jur. Christian Walter (München) im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "Die Herausbildung einer Europäischen Menschenrechtsordnung nach 1945".

 

Weiterlesen …

14.01.2019 (19:00 - 20:30)

[Podiumsdiskussion München] Holocaust Research, Memory and Politics in Eastern Europe

Am Montag, dem 14. Januar 2019, laden das Zentrum für Holocaust-Studien München und der Lehrstuhl für Zeitgeschichte der LMU München zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Holocaust Research, Memory and Politics in Eastern Europe" ein. Dr. Ekaterina Makhotina (Bonn), Alumna der Graduiertenschule, Natalia Aleksiun, Ph.D. (New York), Andrea Pető (Budapest) und Svetlana Suveica (Regensburg) werden über die Holocausterinnerung in Zeiten von erstarkendem Rechtspopulismus sprechen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forschungskolloquiums "The Holocaust and its Contexts" statt.

Weiterlesen …

15.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Nina Weller (Berlin): "Vom 'Land am Wald'. Literarische Imaginationen der polesischen Wildnis als transkultureller Raum"

Am Dienstag, dem 15. Januar 2019, hält Dr. Nina Weller (Berlin), ehemalige Postdoktorandin der Graduiertenschule, im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Vom 'Land am Wald'. Literarische Imaginationen der polesischen Wildnis als transkultureller Raum".

Weiterlesen …

17.01.2019 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Maren Röger (Augsburg): "Grüße aus der Bukowina: (Selbst-) Bilder einer Habsburger Peripherie im goldenen Zeitalter der Postkarten"

Am Donnerstag, dem 17. Januar 2018, hält Jun.-Prof. Dr. Maren Röger (Augsburg) in Regenburg einen Vortrag zum Thema "Grüße aus der Bukowina: (Selbst-) Bilder einer Habsburger Peripherie im goldenen Zeitalter der Postkarten". Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas" des Lehrstuhls Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Institut für Ost‐ und Südosteuropaforschung in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien statt.

Weiterlesen …

21.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Corinna Kuhr-Korolev (Berlin): "Raub und Rettung – Russische Museen im Zweiten Weltkrieg"

Am Montag, dem 21. Januar 2019, hält Dr. Corinna Kuhr-Korolev (Berlin) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Raub und Rettung – Russische Museen im Zweiten Weltkrieg". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

21.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Riccardo Nicolosi (München): "Die Erfindung Bosniens in den 1990er Jahren: Krieg - Ideologie - Literatur"

Am Montag, dem 21. Januar 2019, hält Prof. Dr. Riccardo Nicolosi, Principal Investigator der Graduiertenschule, im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "Die Erfindung Bosniens in den 1990er Jahren: Krieg - Ideologie - Literatur".

 

Weiterlesen …

22.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Anja Burghardt (München): "Erzählte Kartographien in ostmitteleuropäischen Literaturen"

Am Dienstag, dem 22. Januar 2019, hält Dr. Anja Burghardt (München) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Erzählte Kartographien in ostmitteleuropäischen Literaturen".

Weiterlesen …

24.01.2019 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Márkus Keller (Budapest): "Familienbild und Lebensstil. Die Wohnungsfrage in Ungarn in der Nachkriegszeit"

Prof. Márkus Keller (Budapest) spricht am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, in Regensburg zum Thema "Familienbild und Lebensstil. Die Wohnungsfrage in Ungarn in der Nachkriegszeit" im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas" des Lehrstuhls Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …

24.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Rachel Lin (Exeter): "'Repaying Hatred with Kindness': The Sino-Russian Refugee Crisis, 1918-1922"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, Dr. Rachel Lin (Exeter), SIe trägt zum Thema "'Repaying Hatred with Kindness': The Sino-Russian Refugee Crisis, 1918-1922" vor.

Weiterlesen …

28.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Kurt Scharr (Innsbruck): "Der vermessene Staat? Franziszeischer Kataster – Intention und Wirkung"

Am Montag, dem 28. Januar 2019, hält Prof. Dr. Kurt Scharr (Innsbruck) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Der vermessene Staat? Franziszeischer Kataster – Intention und Wirkung". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

28.01.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Martin Schulze Wessel (München) "Phoenix aus der Asche? Europa nach dem Kalten Krieg"

Am Montag, dem 28. Januar 2019, hält Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Sprecher der Graduiertenschule, im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "Phoenix aus der Asche? Europa nach dem Kalten Krieg".

 

Weiterlesen …

29.01.2019 (16:00 - 18:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Anna-Dorothea Ludewig (Regensburg): "Körperbilder im Zionismus"

Am Dienstag, dem 29. Januar 2019, hält Dr. Anna-Dorothea Ludewig (Regensburg) einen Vortrag zum Thema "Körperbilder im Zionismus". Die Veranstaltung findet im Rahmen des Forschungskolloquiums des Lehrstuhls für Europäische Geschichte der Universität Regensburg statt.

Weiterlesen …

31.01.2019 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Irina Onofrei (Chişinău/Regensburg): "Corruption between reality and perceptions in Soviet Moldavia (1964-1991)"

Irina Onofrei (Chişinău/Regensburg) hält am Donnerstag, dem 31. Januar 2019, in Regensburg einen Vortrag über "Corruption between reality and perceptions in Soviet Moldavia (1964-1991)", der im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost‐ und Osteuropas" des Lehrstuhls Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien stattfindet.

Weiterlesen …

04.02.2019 (18:00 - 20:00)

[Oberseminar München] Igor Narskij (München): "'Weiße Birke', 'Arsch eines Dramaautors' und 'Der Große Vaterländische Krieg': Zur Kulturgeschichte eines Baumes in der UdSSR"

Am Montag, dem 4. Februar 2019, hält Prof. Dr. Igor Narskij im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "'Weiße Birke', 'Arsch eines Dramaautors' und 'Der Große Vaterländische Krieg': Zur Kulturgeschichte eines Baumes in der UdSSR". Prof. Dr. Igor Narskij leitet das Oberseminar gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

 

Weiterlesen …

04.02.2019 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung München] Stephan Lessenich (München): "Eine Insel der Sicherheit, Stabilität und Prosperität: Europas exklusive Solidarität"

Am Montag, dem 4. Februar 2019, hält Prof. Dr. Stephan Lessenich (München) im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" des Instituts für deutsche Philologie der LMU einen Vortrag zum Thema "Eine Insel der Sicherheit, Stabilität und Prosperität: Europas exklusive Solidarität".

 

Weiterlesen …

07.03.2019 (07.03.2019 - 08.03.2019)

[Workshop München] "Das Büro des Kaisers. Neuere Ansätze in der historisch-soziologischen Politik-Feldanalyse"

Am Donnerstag, dem 7. März 2019, und Freitag, dem 8. März, findet in München ein Workshop zum Thema "Das Büro des Kaisers. Neuere Ansätze in der historisch-soziologischen Politik-Feldanalyse" unter Leitung von Dr. Jana Osterkamp (CAS Young Center) und Prof. Dr. Peter Becker (Wien/CAS Fellow) statt.

Weiterlesen …

22.03.2019

[Workshop München] "Actors on the Move. Theater als Ort interkultureller Begegnung"

Am Freitag, dem 22. März 2019, findet in München ein Workshop zum Thema "Actors on the Move. Theater als Ort interkultureller Begegnung" statt, der von Dr. Berenika Szymanski-Düll organisiert wird, die ehemalige Postdoktorandin der Graduiertenschule und nun Affiliated Researcher ist.

Weiterlesen …

Archiv