Veranstaltungen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien schafft Foren des Austauschs, in denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Qualifikationsstufen, aus unterschiedlichen Ländern sowie aus unterschiedlichen Disziplinen in Dialog miteinander treten. Forschung auf höchstem Niveau und die Öffnung der Wissenschaft für die Öffentlichkeit sind wichtige Anliegen. Diese Ziele werden in verschiedenen Veranstaltungsformaten verwirklicht, die Sie hier einsehen können.

Programmplakat Sommersemester 2017 (pdf)

Ferner weisen wir in diesem Kalender auf ausgewählte Veranstaltungen unserer Kooperationspartner hin.

25.04.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum Regensburg] "Kunst, Kultur und Kritik in der Ukraine"

Auf Einladung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der donumenta e.V. diskutieren am 25. April der Schriftsteller Juri Andruchowytsch (Ivano-Frankivsk) und die Fotografin Yevgenia Belorusets (Kiew/Berlin) über aktuelle Kunst, Kultur und Kritik in der Ukraine. Die Veranstaltung bildet den Auftakt des Open Air Gallery-Rahmenprogramms "14/14 + x: under construction" und ist Teil der Veranstaltungsreihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Juri Andruchowytsch wird zudem aus seinem jüngsten Buch "Kleines Lexikon intimer Städte" (2016) lesen und Yevgenia Belorusets stellt in einer Fotoprojektion einen Ausschnitt ihres fotografischen Werkes vor.

Weiterlesen …

25.04.2017 (18:30 - 21:00)

[Forum München] Thomas Bohn (Gießen): "Wisent-Wildnis und Welterbe. Der polnisch-weißrussische Nationalpark von Białowieża"

"Wisent-Wildnis und Welterbe. Der polnisch-weißrussische Nationalpark von Białowieża" ist Thema des Vortrags von Prof. Dr. Thomas Bohn (Gießen) am 25. April 2017 in der Carl Friedrich von Siemens Stiftung München. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Weiterlesen …

26.04.2017 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Pete Duncan (London): "Domestic Influences on Russian Policy towards Foreign Political Islam, 1992-2017: From Tajikistan to Syria"

Am 26. April heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Dr. Pete Duncan (London) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Domestic Influences on Russian Policy towards Foreign Political Islam, 1992-2017: From Tajikistan to Syria" halten.

Weiterlesen …

27.04.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Christina Hadjiafxenti (Mainz): "Byzantium in Greek Church Historiography of the 19th Century: Between German Protestant Influence and Greek Orthodox Confession"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Frau Dr. Christina Hadjiafxenti (Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, IEG, Mainz) am 27. April 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Byzanthium in Greek Church Historiography of the 19th Century: Between German Protestant Influence and Greek Orthodox Confession".

Weiterlesen …

04.05.2017 (04.05.2017 - 06.05.2017)

[Workshop Regensburg] Translating Policy in the Semi-Periphery

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien veranstaltet vom 4. bis 6. Mai einen Workshop zum Thema "Translating Policy in the Semi-Periphery". Geleitet wird er von Dr. Čarna Brković, Postdoc der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Weiterlesen …

04.05.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Andreas Gietzen (Mainz): "Vladimir Jovanovićs Böse Byzantiner: Ein "historisches" Narrativ in einem liberalen Konzept des 19. Jahrhunderts"

Im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Andreas Gietzen (Doktorand des Leibniz-Wissenschaftscampus Mainz „Byzanz zwischen Orient und Okzident“) am 4. Mai 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Vladimir Jovanovićs Böse Byzantiner: Ein 'historisches' Narrativ in einem liberalen Konzept des 19. Jahrhunderts".

Weiterlesen …

05.05.2017 (05.05.2017 - 06.05.2017)

[Tagung München] Architektur und Emigration 1920-1950

Vom 5. bis zum 6. Mai 2017 findet in München die Tagung "Architektur und Emigration 1920-1950" statt. Die Tagung wird von Prof. Dr. Burcu Dogramaci, Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, und Dr. Andreas Schätzke (Stiftung Bauhaus Dessau) organisiert.

Weiterlesen …

08.05.2017 (08.05.2017 - 09.05.2017)

[Workshop Regensburg] Elites, Groups, Networks: Collective Actors in Central and Southeast Europe from the 18th to mid-20th Centuries

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien veranstaltet gemeinsam mit der Babeș-Bolyai University, Cluj, vom 8. bis 9. Mai einen Workshop zum Thema "Elites, Groups, Networks: Collective Actors in Central and Southeast Europe from the 18th to mid-20th Centuries". Geleitet wird dieser von Judit Pál (Babeș-Bolyai University), Vlad Popovici (Babeș-Bolyai University) und Oana-Valentina Sorescu-Iudean (GSOSES & Babeș-Bolyai University).

Weiterlesen …

09.05.2017 (13:30 - 15:00)

[Vortrag Regensburg] Linde Götz (Halle): "The impact of the agricultural import substitution policy on Russian agriculture"

Am Dienstag den 9. Mai 2017, hält Linda Götz (Halle an der Saale) in der Seminarreihe des AB Ökonomie am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) einen Vortrag zum Thema "The impact of the agricultural import substitution policy on Russian agriculture".

Weiterlesen …

09.05.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Robert Kindler (Berlin): "Umkämpfter Reichtum. Transnationale Ressourcenkonflikte Nordpazifik nach 1867"

Am 9. Mai trägt Dr. Robert Kindler (Berlin) zum Thema "Umkämpfter Reichtum. Transnationale Ressourcenkonflikte Nordpazifik nach 1867" in München vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Jana Osterkamp statt.

Weiterlesen …

11.05.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Tatiana Zhurzhenko (Wien): "Beyond Commemoration - Urban Representations of Ukraine’s Unresolved Conflict"

Am 11. Mai ist Dr. Tatiana Zhurzhenko (Wien) zu Gast im Kolloquium der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. Sie trägt zum Thema "Beyond Commemoration - Urban Representations of Ukraine’s Unresolved Conflict" vor.

Weiterlesen …

12.05.2017 (12.05.2017 - 13.05.2017)

Theorie- und Methodenseminar 2017 in Landshut

Vom 12. bis 13. Mai 2017 findet ein internes Theorie- und Methodenseminar der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Landshut statt.

Weiterlesen …

15.05.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Oleg Friesen (München): "Schistdesyatniki – Die ukrainische Sechzigerjahre-Bewegung"

Im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Jana Osterkamp hält Oleg Friesen (München) am 15. Mai einen Vortrag zum Thema "Schistdesyatniki – Die ukrainische Sechzigerjahre-Bewegung".

Weiterlesen …

16.05.2017 (13:30 - 15:00)

[Vortrag Regensburg] Filip Pertold (Prag): "Employment Adjustments around Childbirth"

In der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg ist am 16. Mai 2017 Filip Pertold (Center for Economic Research and Graduate Education – Economics Institute, Prague) zu Gast. Der Titel seines Vortrags lautet "Employment Adjustments around Childbirth".

Weiterlesen …

16.05.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum Regensburg] Donald Worster (Peking): "Shrinking the Earth: The Rise and Decline of Abundance"

Am 16. Mai 2017 hält Prof. Dr. Donald Worster (Peking) einen öffentlichen Vortrag an der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. In der Veranstaltungsreihe "Forum" trägt er zum Thema "Shrinking the Earth: The Rise and Decline of Abundance" vor

Weiterlesen …

18.05.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Daniel Habit (München): "Die Ethisierung der Stadt - Ortszeitkonfigurationen in Bukarest 1975-2017"

Im Rahmen des Forschungskolloquiums "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Herr Dr. Daniel Habit (Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie, DFG-Forschergruppe "Urbane Ethiken") am 18. Mai 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Die Ethisierung der Stadt - Ortszeitkonfigurationen in Bukarest 1975-2017".

Weiterlesen …

18.05.2017 (17:00 - 21:00)

[Filmvorführung München] "Wołyń"

Am 18. Mai 2017 wird im Monopol-Kino München der polnische Spielfilm "Wołyń" des bekannten Regisseurs Wojciech Smarzowski gezeigt, der von den Ereignissen in Wolhynien im Jahr 1943 handelt, als die Ukrainische Aufstandsarmee (UPA) einen Massenmord an der polnischen Bevölkerung verübte. Der Film löste im Herbst 2016 sowohl in Polen als auch in der Ukraine hitzige Diskussionen aus. Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion mit polnischen und ukrainischen Vertretern statt.

Weiterlesen …

22.05.2017 (19:00 - 21:00)

[Vortrag München] Hubertus Jahn: "Der Zar in den Bergen: Russische imperiale Szenarien im Südkaukasus im 19. Jahrhundert"

Am 22. Mai 2017 hält Prof. Dr. Hubertus Jahn (Cambridge) als Fellow des Historischen Kollegs einen Vortrag mit dem Titel "Der Zar in den Bergen: Russische imperiale Szenarien im Südkaukasus im 19. Jahrhundert".

Weiterlesen …

23.05.2017 (18:15 - 19:45)

[Vortrag München] Riccardo Nicolosi (München): "Kontrafaktische Welten in der Fiktion"

Am 23. Mai hält Prof. Dr. Riccardo Nicolosi (München), Mitglied der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, einen Vortrag mit dem Titel "Kontrafaktische Welten in der Fiktion". Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ringvorlesung "Weltvorstellungen - Vorstellungswelten" des DFG-Graduiertenkollegs "Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung" im Sommersemester 2017 an der LMU München statt.

Weiterlesen …

23.05.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Timothy Nunan (Berlin): "The Islamic Factor: Socialists, Islamists, and the Soviet Union in Cold War Eurasia"

Am 23. Mai trägt Timothy Nunan, PhD, (Berlin) zum Thema "The Islamic Factor: Socialists, Islamists, and the Soviet Union in Cold War Eurasia" vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Russlands und Asiens der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner statt.

Weiterlesen …

29.05.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] David Khunchukashvili (München): "Der imaginierte und historische Zar: Die Herrschaft Ivans des Schrecklichen und das theologisch-semiotische Bild des Zaren"

Am 29. Mai trägt David Khunchukashvili (München) zum Thema "Der imaginierte und historische Zar: Die Herrschaft Ivans des Schrecklichen und das theologisch-semiotische Bild des Zaren" vor. Der Vortrag findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Jana Osterkamp statt.

Weiterlesen …

30.05.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum Regensburg] Nicolas Moll (Sarajevo): "Die Banalität des Guten?: 'Positive Geschichten' über interethnische Hilfe im Bosnienkrieg im Kontext globaler Diskurse über Retter in Zeiten von Massengewalt"

Am 30. Mai hält Nicolas Moll (Sarajevo) einen öffentlichen Vortrag an der Graduiertenschule für Ost und Südosteuropastudien in Regensburg. In der Veranstaltungsreihe "Forum" trägt er zum Thema "Die Banalität des Guten?: 'Positive Geschichten' über interethnische Hilfe im Bosnienkrieg im Kontext globaler Diskurse über Retter in Zeiten von Massengewalt" vor.

Weiterlesen …

01.06.2017 (01.06.2017 - 03.06.2017)

Jahrestagung 2017 in Regensburg

The End Of the Liberal Order? Central, East, and Southeast European Populism in Comparative Perspective

Die vierte Jahreskonferenz der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropa wird sich in vergleichender Perspektive mit dem Phänomen des Populismus in Mittel-, Ost- und Südosteuropa beschäftigen. Sie findet in Kooperation mit der School of Slavonic and East European Studies des University College London statt.

Weiterlesen …

01.06.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Augusta Dimou (Regensburg): "Wem gehört die Kultur oder warum Ostmitteleuropa nie "entführt" wurde. Geistiges Eigentum und Kulturrechte in Südost- und Ostmitteleuropa vor dem Zweiten Weltkrieg"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Dr. Augusta Dimou (Regensburg) am 1. Juni 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Wem gehört die Kultur oder warum Ostmitteleuropa nie "entführt" wurde. Geistiges Eigentum und Kulturrechte in Südost- und Ostmitteleuropa vor dem Zweiten Weltkrieg".

Weiterlesen …

02.06.2017 (18:00 - 19:30)

[Forum Regensburg] Das Ende der liberalen Ordnung? Zentral-, Ost- und Südosteuropäischer Populismus im Vergleich

Populismus im östlichen Europa ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, zu der die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien am 2. Juni 2017 in Regensburg einlädt. Unter dem Titel "Das Ende der liberalen Ordnung? Zentral-, Ost- und Südosteuropäischer Populismus im Vergleich" diskutiert Prof. Dr. Marie-Janine Calic mit den Journalisten Andreas Ernst, Boris Schumatsky und Reinhold Vetter aktuelle Entwicklungen. Beginn der Veranstaltung ist um 18:00 Uhr.

Weiterlesen …

08.06.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Mikhail Krutikov (Ann Arbor, MI): "St. Petersburg Jewish Texts: Yiddish, Hebrew, Russian"

Am 8. Juni ist Prof. Dr. Mikhail Krutikov (Ann Arbor, MI) zu Gast im Kolloquium der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg. Sein Vortrag trägt den Titel "St. Petersburg Jewish Texts: Yiddish, Hebrew, Russian".

Weiterlesen …

12.06.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Vítězslav Sommer (Prag): "The Role of Expertise in State Socialist Governance: Management Studies in Czechoslovakia, 1956-1989"

Am 12. Juni ist Dr. Vítězslav Sommer (Prag) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Osteuropas der LMU München, das von Prof. Dr. Jana Osterkamp geleitet wird. Er hält einen Vortrag mit dem Titel "The Role of Expertise in State Socialist Governance: Management Studies in Czechoslovakia, 1956-1989".

Weiterlesen …

13.06.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Ulrich Hofmeister (Wien): "Die chinesisch-islamische Weltverschwörung. Ein russisches Schreckensszenario um 1900"

Am 13. Juni ist Dr. Ulrich Hofmeister (Wien) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens der LMU München, das von Prof. Dr. Andreas Renner geleitet wird. Der Titel des Vortrags lautet "Die chinesisch-islamische Weltverschwörung. Ein russisches Schreckensszenario um 1900".

Weiterlesen …

14.06.2017 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Anton Fedyashin (Washington): "Conservatism and Geopolitics: Russia's Role in a 'Post-Western' World"

Am 14. Juni ist Prof. Dr. Anton Fedyashin (Washington) zu Gast im Kolloquium der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München. Er trägt zum Thema "Conservatism and Geopolitics: Russia's Role in a 'Post-Western' World" vor.

Weiterlesen …

19.06.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Yohanan Petrovsky-Stern (Chicago): Buchpräsentation "Jews and Ukrainians: A Millennium of Co-Existence"

Im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München am 19. Juni präsentiert Prof. Dr. Yohanan Petrovsky-Stern (Chicago) seine und Paul Magocsis kürzlich erschienene Publikation "Jews and Ukrainians: A Millennium of Co-Existence" (2017). Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Jana Osterkamp geleitet.

Weiterlesen …

22.06.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Kathrin Jurkat (Berlin): "Auswirkungen der postsozialistischen Transformation auf die Arbeiter_innenschaft. Eine Untersuchung serbischer Arbeitswelten"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Kathrin Jurkat (Humboldt-Universität Berlin) am 22. Juni 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Auswirkungen der postsozialistischen Transformation auf die Arbeiter_innenschaft. Eine Untersuchung serbischer Arbeitswelten".

Weiterlesen …

23.06.2017

[Workshop Regensburg] Chapter Workshop 2017

In einem internen Workshop am 23. Juni 2017 präsentieren die Doktorandinnen und Doktoranden des vierten Jahrgangs der Graduiertenschule in Regensburg ein erstes Kapitel ihrer entstehenden Dissertationsschrift und stellen es zur Diskussion.

Weiterlesen …

27.06.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Thomas Brey (Belgrad): "Massenmigration vom Westbalkan"

Am 27. Juni ist Dr. Thomas Brey (Belgrad) Gastredner in der Veranstaltungsreihe "Forum". Er hält in München einen Vortrag zum Thema "Massenmigration vom Westbalkan".

Weiterlesen …

28.06.2017 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Tomislav Longinović (Madison, WI): "Traumatic Spaces: Migration and Translation Across Europe"

Am 28. Juni ist Prof. Dr. Tomislav Longinović (Madison, WI) zu Gast im Kolloquium der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München. Sein Vortrag trägt den Titel "Traumatic Spaces: Migration and Translation Across Europe".

Weiterlesen …

29.06.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Matthias Golbeck (Bonn/München): "Doppelter Aufbruch. Russlands Vordringen nach Turkestan und in neue Räume der Autobiographik (ca. 1860 bis 1917)"

Im Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens der LMU München hält Matthias Golbeck, M.A., (Bonn/München) am 29. Juni einen Vortrag mit dem Titel "Doppelter Aufbruch. Russlands Vordringen nach Turkestan und in neue Räume der Autobiographik (ca. 1860 bis 1917)". Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Andreas Renner geleitet.

Weiterlesen …

06.07.2017 (12:00 - 13:30)

[Forschungskolloquium Regensburg] Zora Kostandinova (UCL London): "After the War: Sufism in Sarajevo Today"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Zora Kostandinova (PhD candidate, School of Slavonic and East European Studies (SSEES), UCL London) am 6. Juli 2017 einen Vortrag mit dem Titel "After the War: Sufism in Sarajevo Today".

Weiterlesen …

06.07.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Catharina Raudvere (Kopenhagen): "Teaching and Preaching. Choice and Commitment in Bosnian Muslim Women's Devotional Practices"

Am 06. Juli heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg Prof. Dr. Catharina Raudvere (Kopenhagen) im Kolloquium willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Teaching and Preaching. Choice and Commitment in Bosnian Muslim Women's Devotional Pracitces" halten.

Weiterlesen …

06.07.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Nenad Stefanov (Berlin): "Grenze als Zugang zur Gesellschaftsgeschichte des Balkan: Das Beispiel von Grenzziehungen- und Verschiebungen zwischen Serbien und Bulgarien"

Am 6. Juli trägt Dr. Nenad Stefanov (Berlin) zum Thema "Grenze als Zugang zur Gesellschaftsgeschichte des Balkan: Das Beispiel von Grenzziehungen- und Verschiebungen zwischen Serbien und Bulgarien" vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Russlands und Asiens der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner statt.

Weiterlesen …

10.07.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Julia Lajus (St. Petersburg/München): "Expertise, Governance and the Attitudes towards Local Users of Natural Resources in Russia and the Soviet Union"

Am 10. Juli trägt Dr. Julia Lajus (St. Petersburg/München) zum Thema "Expertise, Governance and the Attitudes towards Local Users of Natural Resources in Russia and the Soviet Union" in München vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Jana Osterkamp statt.

Weiterlesen …

12.07.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum Regensburg] Marek Nekula (Regensburg): "Die Nomaden. Kafkas 'Ein altes Blatt' nach 100 Jahren."

Im Rahmen der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien hält Professor Dr. Marek Nekula (Universität Regensburg) am 12. Juli 2017 den Vortrag "Die Nomaden. Kafkas Ein altes Blatt nach 100 Jahren" und stellt sein neues Buch ,Franz Kafka and his Prague Contexts. Studies in Language and Literature' vor. Der Vortrag und die anschließende Diskussion, in deutscher Sprache, werden von Prof. Dr. Jürgen Daiber (Universität Regensburg) moderiert.


Weiterlesen …

13.07.2017 (13.07.2017 - 14.07.2017)

[Konferenz München] "Looking for the National Dream. Austro-Hungarian Migrants in the Americas in Comparative Perspectives"

Am 13. und 14. Juli 2017 findet im Center for Advanced Studies (CAS) der Ludwig-Maximilians-Universität München die internationale Konferenz "Looking for the National Dream. Austro-Hungarian Migrants in the Americas in Comparative Perpectives" statt. Veranstalter sind die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und das CAS in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Regensburg.

Weiterlesen …

13.07.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Matthias Stadelmann (Erlangen): "Timur – Sowjetische Kinder und der Kampf um das Gute"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Prof. Dr. Matthias Stadelmann (Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) am 13. Juli 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Timur – Sowjetische Kinder und der Kampf um das Gute".

Weiterlesen …

17.07.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Boris Ganichev (München): "Das Reich rückt zusammen. Die Integration des russländischen Zollraumes in der Postreform-Periode"

Am 17. Juli ist Boris Ganichev, M.A., (München) zu Gast im Oberseminar zur Geschichte Osteuropas der LMU München, das von Prof. Dr. Jana Osterkamp geleitet wird. Er ist Doktorand der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und hält einen Vortrag mit dem Titel "Das Reich rückt zusammen. Die Integration des russländischen Zollraumes in der Postreform-Periode".

Weiterlesen …

19.07.2017 (12:15 - 13:45)

[Kolloquium München] Boris Previšić (Luzern): "Gibt es einen positiven Balkanismus?"

Am 19. Juli heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Prof. Dr. Boris Previšić (Luzern) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Gibt es einen positiven Balkanismus?" halten.

Weiterlesen …

20.07.2017 (14:00 - 16:00)

[Forschungskolloquium Regensburg] Gabriel Girigan (Cluj): "Conversion to Pentecostalism in a Rudari Community in Romania"

Im Forschungskolloquium "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" der Universität Regensburg hält Gabriel Girigan (Cluj) am 20. Juli 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Conversion to Pentecostalism in a Rudari Community in Romania".

Weiterlesen …

24.07.2017 (18:15 - 19:45)

[Oberseminar München] Barbara Stollberg-Rilinger (Münster): "Eine neue Kultur des Entscheidens? Maria Theresia und das Phantasma der Staatsmaschine"

Am 24. Juli trägt Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger (Münster) zum Thema "Eine neue Kultur des Entscheidens? Maria Theresia und das Phantasma der Staatsmaschine" vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Oberseminars zur Geschichte Osteuropas der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Jana Osterkamp statt.

Weiterlesen …

27.07.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Monika Wingender (Gießen): "Aktuelle Sprachenpolitik in der Russischen Föderation - Debatten zwischen Föderationszentrum und Republiken (am Beispiel der Wolgaregion)"

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 27. Juli 2017 in ihrem Kolloquium in Regensburg Prof. Dr. Monika Wingender, die einen Vortrag zum Titel "Aktuelle Sprachenpolitik in der Russischen Föderation - Debatten zwischen Föderationszentrum und Republiken (am Beispiel der Wolgaregion)" halten wird.

Weiterlesen …

22.09.2017

Sommerschule 2017

Die Sommerschule 2017 der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien ist für die zweite Septemberhälfte 2017 geplant. Ort, Thema und Programm werden noch bekannt gegeben.

Weiterlesen …