Veranstaltungen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien schafft Foren des Austauschs, in denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Qualifikationsstufen, aus unterschiedlichen Ländern sowie aus unterschiedlichen Disziplinen in Dialog miteinander treten. Forschung auf höchstem Niveau und die Öffnung der Wissenschaft für die Öffentlichkeit sind wichtige Anliegen. Diese Ziele werden in verschiedenen Veranstaltungsformaten verwirklicht, die Sie hier einsehen können.

Programmplakat Sommersemester 2017 (pdf)

Ferner weisen wir in diesem Kalender auf ausgewählte Veranstaltungen unserer Kooperationspartner hin.

 

19.09.2017 (19.09.2017 - 26.09.2017)

Sommerschule 2017

"Change in an interdisciplinary Perspective" lauten Titel und Thema der Sommerschule 2017, welche die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der Masterstudiengang Osteuropastudien wieder gemeinsam ausgerichten. Stattfinden wird sie vom 19. bis 26. September in der russischen Metropole St. Petersburg. Kooperationspartner vor Ort ist die Higher School of Ecomomics (HSE), verteten durch Prof. Alexander M. Semyonov, Ph.D.

Weiterlesen …

21.09.2017 (21.09.2017 16:00 - 23.09.2017 13:00)

[Konferenz Regensburg] "Regimewechsel und Eigentumsregimes: Polen und seine Nachbarn im 20. Jahrhundert"

Vom 21. September bis 23. September 2017 beschäftigt sich in Regensburg eine Tagung mit dem Thema "Regimewechsel und Eigentumsregimes: Polen und seine Nachbarn im 20. Jahrhundert", die die Regensburger Hochschullehrerin Natali Stegmann gemeinsam mit der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen organisiert.

Weiterlesen …

22.09.2017 (09:00 - 18:00)

[Workshop Regensburg] "The interpretation of the Constitution in a comparative view. Conceptual changes, dialogue of judges, Europeanisation"

Am Freitag, den 22. September 2017 findet in Regensburg das Internationale Seminar über die Entwicklungen im Konstitutionalismus mit dem Thema "Constitutional Interpretation in a comparative perspective. Conceptual changes, dialogue of judges, Europeanization" statt, welches von Prof. Rainer Arnold (Uni Regensburg) und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien organisiert wird.

Weiterlesen …

27.09.2017 (27.09.2017 - 28.09.2017)

[Workshop] "Firms in Late and Post-Socialism. State control, Management and the Shop‐floor in Transformation" (Pula, Kroatien)

On September 27, 2017, the workshop „Firms in Late and Post-Socialism. State control, Management and the Shop‐floor in Transformation“ will take place at the Philosophical Faculty of the University of Pula. It is organized by the joint project "Transformation from below", which is carried out by the Institute for East European History at the University of Vienna and the Institute for East and Southeast European Studies in Regensburg. The workshop is hosted in cooperation with the Graduate School for East and Southeast European Studies and the Juraj Dobrila University of Pula.

Weiterlesen …

04.10.2017 (18:00 - 22:00)

[Forum Regensburg] Gianina Carbunariu (Bukarest), Radu Jude (Bukarest) und Joseph Berlinger (Regensburg): "Kunst, Kultur und Kritik in Rumänien" - Podiumsgespräch mit Film "Aferim!"

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien bildet am 4. Oktober der Film "Aferim!" (Radu Jude, 2015, OmeU) mit einem anschließenden Podiumsgespräch. Der Abend wird in Kooperation mit der donumenta Open Air Gallery "14x14 under construction" veranstaltet. Gianina Cărbunariu (Autorin, Bukarest), Radu Jude (Regisseur, Bukarest) und Joseph Berlinger (Theatermacher, Regensburg) diskutieren über das Thema "Kunst, Kultur und Kritik in Rumänien". Prof. Dr. Ger Duijzings moderiert das Gespräch.

Weiterlesen …

06.10.2017 (06.10.2017 17:00 - 07.10.2017 20:00)

[Forum Regensburg] Vintilă Mihăilescu (Bukarest), Ionuţ Piţurescu (Bukarest), Ger Duijzings (Regensburg): "Innovative Documentary Cinema - Longocampo Childhoods / Shelters / Acts of Becoming"

Im Rahmen des "Forums" der Graduiertenschule für Ost und Südosteuropastudien werden am 6. und 7. Oktober 2017 - jeweils von 17-20 Uhr - die Filme "Longocampo Childhoods", "Shelters" und "Acts of Becoming" gezeigt, die an der CINEIMPACT Film Academy in Câmpulung Muscel (Rumänien) enstanden sind. Den Filmen folgt eine Diskussionsrunde zum Thema der experimentellen Methoden im Kino mit Prof. Dr. Ger Duijzings (Regensburg), Vintilă Mihăilescu (Bukarest) und Ionuţ Piţurescu (Bukarest).

Weiterlesen …

09.10.2017 (19:30 - 22:30)

[Forum Regensburg] Davor Trupković (Zagreb), Igor Grubić (Zagreb), Ulf Brunnbauer (Regensburg): "Kunst, Kultur und Kritik in Kroatien" - Podiumsgespräch mit Film "Monument"

Am 9. Oktober wird in einer gemeinsamen Veranstaltung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien und der donumenta Open Air Gallery "14x14 under construction" der Film "Monument" gezeigt. Im Anschluss sprechen der stellvertretende Kulturminister Kroatiens Davor Trupković (Zagreb) und der Filmregisseur Igor Grubić (Zagreb) auf dem Podium über das Thema "Kunst, Kultur und Kritik in Kroatien". Die Diskussion wird moderiert von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer (Regensburg).

Weiterlesen …

18.10.2017 (12:00 - 14:00)

[Kolloquium München] Erika Wolf (Dunedin/Otago): "SSSR na stroike": A modern propaganda magazine for the Stalinist regime

Der Vortrag "SSSR na stroike: A modern propaganda magazine for the Stalinist regime" von Erika Wolf (Dunedin/Otago) in München bildet den Auftakt des Kolloquiums der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien im Wintersemester 2017/2018.

Weiterlesen …

23.10.2017 (23.10.2017 - 28.10.2017)

[Forum Regensburg] Filmreihe: "14 x 14 under construction"

In der Woche vom 23. bis zum 28. Oktober zeigen die donumenta Open Air Gallery und die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Regensburg täglich Filme aus der Reihe "14 x 14 under construction".

Weiterlesen …

26.10.2017 (26.10.2017 - 29.10.2017)

[Jahrestagung Collegium Carolinum] Der Prager Frühling als Laboratorium einer neuen Gesellschaft

Vom 26. bis 29. Oktober 2017 widmet sich die Jahrestagung des Collegium Carolinum dem "Prager Frühling als Laboratorium einer neuen Gesellschaft". Sie findet statt in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost- und
Südosteuropastudien München-Regensburg und dem Ústav pro soudobé dejiny AV CR, Praha. Tagungsort ist Bad Wiessee.

Weiterlesen …

02.11.2017 (02.11.2017 - 04.11.2017)

[Konferenz] VIII. Internationale virtuelle Konferenz der Ukrainistik: "Dialog der Sprachen – Dialog der Kulturen. Die Ukraine aus globaler Sicht"

Das Institut für Slavische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und das forumNET.Ukraine laden ein zur VIII. Internationalen virtuellen Konferenz der Ukrainistik "Dialog der Sprachen – Dialog der Kulturen. Die Ukraine aus globaler Sicht", die vom 2. bis 4. November 2017 stattfinden wird.

Weiterlesen …

02.11.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Zoran Milutinović (London): Bosnian Rushdie? Ivo Andrić and his Bosniak critics

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 02. November in ihrem Kolloquium in Regensburg Zoran Milutinović (London). Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Bosnian Rushdie? Ivo Andrić and his Bosniak critics" halten.

Weiterlesen …

07.11.2017 (13:30 - 15:00)

[Forum Regensburg] Elena Shulzhenko (Slagelse/DK): "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises"

Am 7. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung Elena Shulzhenko (Slagelse/DK) in der Forumsreihe willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Working under the Sword of Damocles: Variable Share of Pay in Russian Enterprises" halten.

Weiterlesen …

20.11.2017 (14:15 - 15:45)

[Forum Regensburg] Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale): "The Long-Term Effects of Historical Family on European Developmental Inequalities: Persistence of the Past?"

Am 20. November heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien Mikołaj Szołtysek (Halle/Saale) in Regensburg willkommen. Er wird in der Reihe "Forum" einen Vortrag mit dem Titel "The Long-Term Effects of Historical Family on European Developmental Inequalities: Persistence of the Past?" halten.

Weiterlesen …

21.11.2017 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Monika Heinemann (Leipzig), Ekaterina Makhotina (Bonn), Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław): "Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa"

"Umkämpfte Erinnerung: Geschichtsvergessenheit und Geschichtsversessenheit heute in Osteuropa" ist Thema der Podiumsdiskussion, die die Graduiertenschule am 21. November in der Reihe "Forum" veranstaltet. Monika Heinemann (Leipzig), Ekaterina Makhotina (Bonn) und Krzysztof Ruchniewicz (Wrocław) diskutieren aktuelle geschichtspolitische Entwicklungen im östlichen Europa. Die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust in Litauen und in Polen werden ebenso Thema sein wie die Kontroversen um das Weltkriegsmuseum in Danzig und die Geschichtspolitik der amtierenden polnischen Regierung.

Weiterlesen …

30.11.2017 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Diana Mishkova (Sofia): The longue durée of Südostforschung: Between area studies and Arbeitsbegriff

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 30. November Diana Mishkova (Sofia) im Kolloquium in Regensburg. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "The longue durée of Südostforschung: Between area studies and Arbeitsbegriff" halten.

Weiterlesen …

01.12.2017 (15:00 - 17:00)

[Forum Regensburg] Buchpräsentationen Rolf Wörsdörfer (Darmstadt): "Migration, Ethnizität, Nation – Slowenische Deutschlandwanderungen im 19. und 20. Jahrhundert" mit Festvortrag von Jochen Oltmer

Am 01. Dezember präsentiert Rolf Wörsdörfer (Darmstadt) sein neues Werk über "Migration, Ethnizität, Nation – Slowenische Deutschlandwanderungen im 19. und 20. Jahrhundert" in der Reihe "Forum" der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien. Den Festvortrag anlässlich der Buchpräsentation hält der Historiker Jochen Oltmer (Osnabrück) zum Thema "Deutsche Migrationsregime im 20. Jahrhundert".

Weiterlesen …

13.12.2017 (12:00 - 14:00)

[Kolloquium München] Vera Tolz (Manchester): A Great Revolution or a Great Tragedy? Russian Media Coverage of the Revolution's Centennial

Am 13. Dezember heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Vera Tolz (Manchester) im Kolloquium willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "A Great Revolution or a Great Tragedy? Russian Media Coverage of the Revolution's Centennial" halten.

Weiterlesen …

14.12.2017 (20:00 - 22:00)

[Podium München] Das Historische Quartett IV im Literaturhaus München

Am 14. Dezember 2017 findet ab 20 Uhr im Literaturhaus München die vierte Runde der Reihe "Die Gegenwart der Geschichte – Das Historische Quartett" statt. Das "Historische Quartett" bewertet, kritisiert und empfiehlt – gerne auch kontrovers: Es diskutieren die Historiker Prof. Dr. Andreas Wirsching (Institut für Zeitgeschichte), Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien/LMU München), Prof. Dr. Ute Daniel (TU Braunschweig) und als Gast die Journalistin und Publizistin Mariam Lau (Politische Korrespondentin im Hauptstadtbüro der Wochenzeitung "Die Zeit").

Weiterlesen …

20.12.2017 (18:00 - 20:00)

[Forum München] Margarete Zimmermann (Jena): Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment

Am 20. Dezember heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München sowie das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" Margarete Zimmermann (Jena) in der Forumsreihe willkommen. Sie wird einen Vortrag mit dem Titel "Eine patriotische Geschichtspolitik? Die postsowjetische Russische Orthodoxe Kirche in den Regionen zwischen Opfergedenken und Histotainment" halten.

Weiterlesen …

11.01.2018 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Chris Hann (Halle/Saale): On the Frontlines of Europe: Constructing a Christian Nation in Postsocialist Provincial Hungary

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien begrüßt am 11. Januar Chris Hann in ihrem Kolloquium in Regensburg. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "On the Frontlines of Europe: Constructing a Christian Nation in Postsocialist Provincial Hungary" halten.

Weiterlesen …

16.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Martin Schulze Wessel: Russland als imperiale Macht und als Nationalstaat - eine historische Einordnung

Über "Russland als imperiale Macht und als Nationalstaat – eine historische Einordnung" wird Martin Schulze Wessel am 16. Januar 2018 sprechen. Der Vortrag bildet den Auftakt zur Reihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung", die die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde veranstaltet.

 

Weiterlesen …

23.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Andreas Renner (München): Imperiales Erbe? Russland und Eurasien

Imperiales Erbe? Am 23. Januar wird Prof. Dr. Andreas Renner in der Vortragsreihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung", die die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde veranstaltet, einen Vortrag mit dem Titel "Imperiales Erbe? Russland und Eurasien" halten.

Weiterlesen …

24.01.2018 (12:00 - 14:00)

[Kolloquium München] Piotr Korduba (Poznan): Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts

Am 24. Januar heißt die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München Piotr Korduba (Poznan) im Kolloquium willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Wohnkultur in Polen in Zeiten historischer und politischer Umbrüche des 20. Jahrhunderts" halten.

Weiterlesen …

30.01.2018 (18:15 - 19:45)

[Forum München] Podium: Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien

Eine neoimperiale Politik? Am 30. Januar veranstaltet die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München in Kooperation mit der Offenen Akademie der Münchner Volkshochschule sowie der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Eine neoimperiale Politik? Russland, Europa und Asien" halten. Die Veranstaltung schließt die Vortragsreihe "Russland zwischen Imperium und Nation Geschichte und Gegenwart einer spannungsreichen Beziehung."

Weiterlesen …

07.02.2018 (18:00 - 20:00)

[Forum München] Frank Grüner (Heidelberg): Mysterium oder nationales Klischee? Die Konzepte der russischen Seele und der Melancholie-Diskurs im historischen Wandel

Am 07. Februar heißen die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien in München, das Internationale Graduiertenkolleg "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" sowie der Lehrstuhl für Russland-Asienstudien der LMU München Dr. Frank Grüner in der Forumsreihe willkommen. Er wird einen Vortrag mit dem Titel "Mysterium oder nationales Klischee? Die Konzepte der russischen Seele und der Melancholie-Diskurs im historischen Wandel" halten.

Weiterlesen …

17.10.2018 (17.10.2018 - 19.10.2018)

Jahrestagung 2018 in München

Die fünfte Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GS OSES) wird vom 17. bis 19. Oktober 2018 in München stattfinden.

Weiterlesen …