Veranstaltungen

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien schafft Foren des Austauschs, in denen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Qualifikationsstufen, aus unterschiedlichen Ländern sowie aus unterschiedlichen Disziplinen in Dialog miteinander treten. Forschung auf höchstem Niveau und die Öffnung der Wissenschaft für die Öffentlichkeit sind wichtige Anliegen. Diese Ziele werden in verschiedenen Veranstaltungsformaten verwirklicht, die Sie hier einsehen können.

Programmplakat Wintersemester 2018/19 (.pdf, 198 KB)

Ferner weisen wir in diesem Kalender auf ausgewählte Veranstaltungen unserer Kooperationspartner hin.

 

22.10.2018 (22.10.2018 - 24.10.2018)

4. Jahrestagung der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission: "Germany and Ukraine in the Second World War"

Vom 22.-24. Oktober 2018 lädt die Deutsch-Ukrainische Historikerkommission zu ihrer 4. Jahrestagung zum Thema "Germany and Ukraine in the Second World War" in München ein. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten der Besatzungspolitik in der Ukraine während des Zweiten Weltkriegs. Die Teilnehmer der Konferenz werden sowohl die politische Geschichte der Besatzung als auch deren Auswirkungen auf den Alltag diskutieren. Die Geschichte der interethnischen Beziehungen zwischen Ukrainern und Juden wird ebenfalls zu den diskutierten Themen gehören. Weitere Themen sind Fragen der Kollaboration, Kooperation und des Widerstands sowie die Geschichte der ukrainischen Zwangsarbeit in Deutschland.

Weiterlesen …

22.10.2018 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Ulf Brunnbauer (Regensburg): "Anti-Balkanisierung: Föderalismuskonzepte in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert"

Am Montag, dem 22. Oktober 2018, referiert Prof. Dr. Ulf Brunnbauer (Regensburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Jenseits der Nation? Internationale und transnationale Ordnungen und Identitäten" des Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) der Universität Regensburg zum Thema "Anti-Balkanisierung: Föderalismuskonzepte in Südosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert".

Weiterlesen …

22.10.2018 (18:30 - 20:30)

[Projektpräsentation München] "Sprung ins Ungewisse. Der Prager Frühling im Spiegel der internationalen Presse"

Der 14. Jahrgang des Elitestudiengangs Osteuropastudien stellt am 22. Oktober 2018 in der Münchner Seidlvilla das Themenportal "Sprung ins Ungewisse: Der Prager Frühling im Spiegel der internationalen Presse" als Ergebnis des seit vergangenem Jahr in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek durchgeführten Projektkurses der Öffentlichkeit vor.

Weiterlesen …

23.10.2018 (13:30 - 15:30)

[Vortrag Regensburg] Joanna Tyrowicz (Warschau): "When the opportunity knocks: large structural shocks and gender wage gaps"

Am Dienstag, dem 23. Oktober 2018, hält Joanna Tyrowicz (Warschau) in der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg einen Vortrag zum Thema "When the opportunity knocks: large structural shocks and gender wage gaps".

Weiterlesen …

25.10.2018 (25.10.2018 - 27.10.2018)

Jahrestagung 2018

Studying East and Southeast Europe as Area Studies:
Paradigms - Themes - Methods for the 21st Century

Die fünfte Jahrestagung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien wird vom 25. bis 27. Oktober 2018 am Historischen Kolleg in München stattfinden.

Gegenstand der Jahrestagung werden Paradigmen, Themen und Methoden der Ost- und Südosteuropastudien als Regionalwissenschaft für das 21. Jahrhundert sein.

Weiterlesen …

25.10.2018 (25.10.2018 13:30 - 26.10.2018 14:00)

[Tagung München] "Kulturtransfer und auswärtige Kulturpolitik. Akteure und Faktoren polnisch-deutscher Beziehungen 1949–1990"

Am 25. und 26. Oktober findet in München eine Tagung des Zentralinstituts für Kunstgeschichte zum Thema "Kulturtransfer und auswärtige Kulturpolitik. Akteure und Faktoren polnisch-deutscher Beziehungen 1949–1990" statt.

Weiterlesen …

25.10.2018 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Vedran Obućina (Rijeka/Regensburg): "Religion-based reconciliation: How the clergy increases the role of religion in finding peace. A case-study of ex-Yugoslav conflicts."

Am Donnerstag, dem 25. Oktober 2018, hält Vedran Obućina (Rijeka/Regensburg) in Regensburg einen Vortrag zum Thema "Religion-based reconciliation: How the clergy increases the role of religion in finding peace. A case-study of ex-Yugoslav conflicts". Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" des Lehrstuhls für Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung statt, sowie in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …

25.10.2018 (16:00 - 18:00)

[Regensburger Vorträge] "Donaumetropolen Wien und Budapest. Stadträume im Vergleich (1867–1918)"

Am Donnerstag, dem 25. Oktober 2018, steht die Reihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa" unter dem Motto "Donaumetropolen Wien – Budapest. Stadträume der Gründerzeit". Anlässlich der Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung (25. Oktober bis 22. November 2018) im Oberen Foyer der Zentralbibliothek der Universität Regensburg werden Dr. habil. Máté Tamáska und Krisztina Busa, M.A. Vorträge zum Thema halten.

Weiterlesen …

29.10.2018

[Oberseminar München] Eugène Priadko (Paris): "The Social and Economic Aspects of the Domostroj (XVI – XVIII c.)"

Am Montag, dem 29. Oktober 2018, hält Eugène Priadko (Paris) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "The Social and Economic Aspects of the Domostroj (XVI – XVIII c.)". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

30.10.2018

[Ringvorlesung München] Martin Schulze Wessel (München): "Die Entstehung Ostmitteleuropas als multikulturelle Geschichtsregion"

Am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, eröffnet Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Sprecher der Graduiertenschule München, die Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München mit einem Vortrag zum Thema "Die Entstehung Ostmitteleuropas als multikulturelle Geschichtsregion".

Weiterlesen …

30.10.2018 (13:30 - 15:30)

[Vortrag Regensburg] Kati Krähnert (Berlin): "Does index-insurance help households recover from disaster? Evidence from IBLI Mongolia"

Am Dienstag, dem 30. Oktober 2018, referiert Dr. Kati Krähnert (Berlin) in der Seminarreihe des Arbeitsbereichs Ökonomie am Leibniz-Institut für Ost-und Südosteuropaforschung (IOS) in Regensburg zum Thema "Does index-insurance help households recover from disaster? Evidence from IBLI Mongolia".

Weiterlesen …

31.10.2018

[Kolloquium München] Gasan Gusejnov (Moskau): "Das Obszöne im russischen kulturellen und politischen Diskurs des 21. Jahrhunderts"

Am Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, heißt die Graduiertenschule Professor Gasan Gusejnov , Ph.D. (Moskau) im Kolloquium in München willkommen. Gusejnov wird einen Vortrag mit dem Titel "Das Obszöne im russischen kulturellen und politischen Diskurs des 21. Jahrhunderts" halten.

Weiterlesen …

05.11.2018

[Oberseminar München] Marion Dotter (München/Wien): "Nobilitierungen und Adelsstanderhöhungen des Kaisertums Österreich in der Kabinettskanzlei zur Zeit Kaiser Franz Josephs (1849–1916)"

Am Montag, dem 5. November 2018, hält Marion Dotter (München/Wien) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Nobilitierungen und Adelsstanderhöhungen des Kaisertums Österreich in der Kabinettskanzlei zur Zeit Kaiser Franz Josephs (1849–1916)". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

05.11.2018

[Podium München] Historisches Quartett im Literaturhaus München

Am Montag, dem 5. November 2018, findet im Literaturhaus München "Das historische Quartett" statt, ein Abend mit der Historikerin Prof. Dr. Ute Daniel, Prof. Dr. Martin Schulze Wessel, Sprecher der Graduiertenschule München, dem Historiker Prof. Dr. Andreas Wirsching und der Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Gesine Schwan.

Weiterlesen …

05.11.2018 (19:00 - 21:00)

[Vortrag München] Anne Applebaum (London): "Democracy and Disinformation - Understanding our New Normal"

Am Montag, dem 5. November 2018, hält die Osteuropahistorikerin und Publizistin Anne Applebaum (London) an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München einen Vortrag mit dem Titel "Democracy and Disinformation - Understanding our New Normal". Es handelt sich um die erste Yale Club of Germany e.V. Speakers Series Dialogues on Democracy in Kooperation mit dem Amerikahaus München, der Munich International School (MIS) Foundation, dem Bavarian Center for Transatlantic Relations und dem Amerika-Institut der LMU München.

Weiterlesen …

06.11.2018

[Forum München] "Ukraine in Search for a Post-Communist Identity"

Am Dienstag, dem 6. November 2018, lädt die Graduiertenschule München zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Ukraine in Search for a Post-Communist Identity" ein, die von Maksym Butkevych (Kiew), Franziska Davies (München) und Oleksandr Mykhed (Kiew) geführt wird. Moderiert wird die Veranstaltung von Volodymyr Yermolenko (Kiew).

 

Weiterlesen …

06.11.2018

[Ringvorlesung München] Anna Förster (München): "Literarisches Laboratorium. Bohumil Hrabals Mitteleuropa"

Am Dienstag, dem 6. November 2018, hält Dr. des. Anna Förster (München) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Literarisches Laboratorium. Bohumil Hrabals Mitteleuropa".

Weiterlesen …

08.11.2018

[Jahrestagung Collegium Carolinum] "Die Zeit der 'Normalisierung' in der Tschechoslowakei: Von der Niederschlagung des Prager Frühlings bis 1989"

Am 8. November 2018 lädt das Collegium Carolinum e. V. - Forschungsinstitut für die Geschichte Tschechiens und der Slowakei zu seiner Jahrestagung 2018 ein, die sich der Zeit der "Normalisierung" in der Tschechoslowakei von der Niederschlagung des Prager Frühlings bis 1989 widmet. Diese spätkommunistische Periode ist in der Forschung bisher noch wenig untersucht worden. Die Tagung leistet somit einen wichtigen Beitrag dieses Desiderat anzugehen.

Weiterlesen …

08.11.2018

[Oberseminar München] Dominic Sachsenmaier (Göttingen): "Christianity in 17th-Century China. The Global and Local Dimensions of Power and Faith"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 8. November 2018, Prof. Dr. Dominic Sachsenmaier (Göttingen). Er trägt zum Thema "Christianity in 17th-Century China. The Global and Local Dimensions of Power and Faith" vor.

Weiterlesen …

12.11.2018

[Oberseminar München] Alexandra Medzibrodszky (Budapest/Mainz): "Where is the Kingdom of God? Radical Orthodox Clergy and Social Gospel in Late Imperial Russia"

Am Montag, dem 12. November 2018, hält Alexandra Medzibrodszky (Budapest/Mainz) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Where is the Kingdom of God? Radical Orthodox Clergy and Social Gospel in Late Imperial Russia". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

12.11.2018 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Natalie Stegmann (Regensburg): "Internationale Organisationen: Das 20. Jahrhundert zwischen Nation, Europa und Welt aus der Perspektive Ostmitteleuropas"

Im Rahmen der Ringvorlesung "Jenseits der Nation? Internationale und transnationale Ordnungen und Identitäten" des Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) der Universität Regensburg hält apl. Prof. Dr. Natali Stegmann am Montag, dem 12. November 2018, einen Vortrag zu dem Thema "Internationale Organisationen: Das 20. Jahrhundert zwischen Nation, Europa und Welt aus der Perspektive Ostmitteleuropas".

Weiterlesen …

13.11.2018

[Ringvorlesung München] Małgorzata Zemła (München): "Vom anderen Krähwinkel den eigenen klarer sehen. Transkulturalität in Stanisław Vincenz' Texten aus dem ungarischen Exil"

Am Dienstag, dem 13. November 2018, hält Dr. Małgorzata Zemła (München) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema  "Vom anderen Krähwinkel den eigenen klarer sehen. Transkulturalität in Stanisław Vincenz' Texten aus dem ungarischen Exil".

Weiterlesen …

14.11.2018

[Forum München] Jan Novák (Prag): "'Zatím dobrý' (So weit so gut)"

Am Mittwoch, dem 14. November 2018, lädt die Graduiertenschule München zu einer Lesung mit Diskussion mit Jan Novák (Prag) zum Thema "'Zatím dobrý' (So weit so gut)" ein. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Zuzana Jürgens (München).

 

Weiterlesen …

14.11.2018

[Forum Regensburg] "Krieg in Sprechblasen: Alltag in der Ostukraine in Graphic Novel und Literatur"

Am Mittwoch, dem 14. November 2018, lädt die Graduiertenschule Regensburg zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Krieg in Sprechblasen: Alltag in der Ostukraine in Graphic Novel und Literatur" mit Dr. Imke Hansen (Hamburg), Dr. Tatjana Hofmann (Zürich) und Prof. Dr. Heiko Pleines (Bremen) ein. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Cindy Wittke (Regensburg).

 

Weiterlesen …

15.11.2018 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Ivaylo Ditchev (Sofia): "Politics of visibility. Reinventing the postcommunist city through festive events"

Am Donnerstag, dem 15. November 2018, heißt die Graduiertenschule Professor Dr. Ivaylo Ditchev (Sofia) im Kolloquium in Regensburg willkommen. Ditchev, der von November bis Dezember 2018 Visiting Research Fellow der Graduiertenschule Regensburg ist, wird einen Vortrag mit dem Titel "Politics of visibility. Reinventing the postcommunist city through festive events" halten.

Weiterlesen …

19.11.2018

[Lesung München] Marie-Janine Calic (München): "Erinnerung als Zukunft: Die Konstruktion der jugoslawischen Nation nach 1918"

Am Montag, dem 19. November 2018, findet eine Lesung und ein Gespräch mit Prof. Dr. Marie-Janine Calic (München) im Rahmen der Ringvorlesung "Europäische Nachkriegsordnungen" zum Thema "Erinnerung als Zukunft: Die Konstruktion der jugoslawischen Nation nach 1918" statt.

Weiterlesen …

20.11.2018

[Ringvorlesung München] Csongor Lőrincz (Berlin): "Die Poetik der Höflichkeit (Kosztolányi - Márai - Esterházy)"

Am Dienstag, dem 20. November 2018, hält Prof. Dr.  Csongor Lőrincz (Berlin) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Die Poetik der Höflichkeit (Kosztolányi - Márai - Esterházy)".

Weiterlesen …

21.11.2018

[Kolloquium München] Vera Tolz (Manchester): "Mediatised Memory in a Neo-authoritarian Regime: A Comparative Analysis of RTs 1917 and 1918"

Am Mittwoch, dem 21. November 2018, heißt die Graduiertenschule Prof. Dr. Vera Tolz (Manchester) im Kolloquium in München willkommen. Tolz wird einen Vortrag zum Thema "Mediatised Memory in a Neo-authoritarian Regime: A Comparative Analysis of RTs 1917 and 1918 Live Tweeting Projects" halten.

Weiterlesen …

21.11.2018

[Munich History Lecture] Lutz Raphael (Trier): "Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland"

Am Mittwoch, dem 21. November 2018, hält Prof. Dr. Lutz Raphael (Trier) in der Veranstaltungsreihe "Munich History Lecture" einen Vortrag mit dem Titel "Permanente Gefährdung? 100 Jahre Demokratie in Deutschland".

Weiterlesen …

21.11.2018 (19:00 - 21:00)

[Vortrag München] Michael L. Miller (Budapest): "Eine jüdische Renaissance? Jüdisches Leben in Ostmitteleuropa seit 1989"

Im Rahmen der Allianz-Gastprofessur hält Prof. Dr. Michael L. Miller (Budapest) am 21. November 2018 im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München seine Antrittsvorlesung zum Thema "Eine jüdische Renaissance? Jüdisches Leben in Ostmitteleuropa seit 1989".

Weiterlesen …

22.11.2018

[Oberseminar München] Petr Stefanovič (HSE Moskau): "Moscow as a 'national' lieu de mémoire"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 22. November 2018, Petr Stefanovič (HSE Moskau). Er trägt zum Thema "Moscow as a 'national' lieu de mémoire" vor.

Weiterlesen …

23.11.2018

[Forum Regensburg] Petra James (Brüssel): "The Spectre and the 'Haunting Past': Literary Representations of Central European Dictatorships of the 20th Century"

Am Freitag, dem 23. November 2018, lädt die Graduiertenschule Regensburg zu einem Vortrag von Petra James (Brüssel)  zum Thema "The Spectre and the 'Haunting Past': Literary Representations of Central European Dictatorships of the 20th Century" ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Workshops "Remembering between Dictatorship and Nostalgia" statt.

 

Weiterlesen …

24.11.2018

[München] AMUROst e.V. Alumni-Tag 2018

Am Samstag, dem 24. November 2018, veranstaltet der Alumni-Verein AMUROst e.V. wieder einen Alumni-Tag für aktuelle und ehemalige Angehörige der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien sowie des Elitestudiengangs Osteuropastudien. Gastrednerin wird die auf das östliche Europa spezialisierte Hörfunkjournalistin Gesine Dornblüth sein.

Weiterlesen …

28.11.2018

[Vortrag München] Christopher Young (München): "Die ganze Welt schaute zu. Neue Zugänge zum Sport im Kalten Krieg"

Am Mittwoch, dem 28. November 2018, hält Prof. Dr. Christopher Young (München) einen Vortrag zum Thema "Die ganze Welt schaute zu. Neue Zugänge zum Sport im Kalten Krieg" am Historischen Kolleg in München.

Weiterlesen …

28.11.2018 (28.11.2018 - 30.11.2018)

3. Bayerisch-Tschechisches Hoschschulforum: "Geschichten zwischen München und Prag"

Von Mittwoch, dem 28. November, bis Freitag, dem 30. November, 2018 laden die Bayerisch-Tschechische Hochschulagentur (BTHA) und das Collegium Carolinum an der Ludwig-Maximilians-Universität München zum 3. Bayerisch-Tschechischen Hochschulforum mit dem Titel "Geschichten zwischen München und Prag" ein.

Weiterlesen …

29.11.2018 (14:00 - 16:00)

[Vortrag Regensburg] Matthias Kaltenbrunner (Wien): "Das global vernetzte Dorf. Dorf- und Migrationsgeschichte in der Westukraine"

Am Donnerstag, dem 29. November 2018, referiert Dr. Matthias Kaltenbrunner (Wien) zum Thema "Das global vernetzte Dorf. Dorf- und Migrationsgeschichte in der Westukraine". Der Vortrag findet im Rahmen des Forschungslabors "Geschichte und Sozialanthropologie Südost- und Osteuropas" des Lehrstuhls für Geschichte Südost‐ und Osteuropas an der Universität Regensburg und des Leibniz-Instituts für Ost‐ und Südosteuropaforschung statt, sowie in Kooperation mit der Graduiertenschule für Ost‐ und Südosteuropastudien.

Weiterlesen …

03.12.2018

[Oberseminar München] Martin Wagner (HU Berlin): "Kollektiv durch die Krise. Transformation von Herrschaft nach Stalin und Mao, 1952–1957 und 1975–1981"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Montag, dem 3. Dezember 2018, Martin Wagner (HU Berlin). Er trägt zum Thema "Kollektiv durch die Krise. Transformation von Herrschaft nach Stalin und Mao, 1952–1957 und 1975–1981" vor.

Weiterlesen …

03.12.2018 (18:00 - 20:00)

[Ringvorlesung Regensburg] Cindy Wittke (Regensburg): "Zwischen Konflikt und Kooperation: Politiken des Völkerrechts im postsowjetischen Raum"

Am Montag, dem 3. Dezember 2018, referiert Dr. Cindy Wittke (Regensburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Jenseits der Nation? Internationale und transnationale Ordnungen und Identitäten" des Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) der Universität Regensburg zum Thema "Zwischen Konflikt und Kooperation: Politiken des Völkerrechts im postsowjetischen Raum".

Weiterlesen …

04.12.2018

[Ringvorlesung München] Peter Zajac (Bratislava): "Poetik des mitteleuropäischen Raums"

Am Dienstag, dem 4. Dezember 2018, hält Prof. em. Dr. Peter Zajac (Bratislava) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Poetik des mitteleuropäischen Raums".

Weiterlesen …

10.12.2018

[Oberseminar München] Anastasia Fedotova (St. Petersburg/Berlin): "Locust Control in the Russian Empire on the Eve of World War I"

Am Montag, dem 12. Dezember 2018, hält Anastasia Fedotova (St. Petersburg/Berlin) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Locust Control in the Russian Empire on the Eve of World War I". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

11.12.2018

[Ringvorlesung München] Birgit Krehl (Potsdam): "Tabu und Tabubruch: Roma-Literatur und -Kultur in Polen"

Am Dienstag, dem 11. Dezember 2018, hält Dr. Birgit Krehl (Potsdam) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Tabu und Tabubruch: Roma-Literatur und -Kultur in Polen".

Weiterlesen …

17.12.2018

[Oberseminar München] Ekaterina Makhotina (Bonn): "Korrektur der Seele. Klosterhaft als soziale Praxis im Russland des 18. Jahrhunderts"

Am Montag, dem 17. Dezember 2018, hält Dr. Ekaterina Makhotina (Bonn), Alumna der Graduiertenschule, im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Korrektur der Seele. Klosterhaft als soziale Praxis im Russland des 18. Jahrhunderts". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

19.12.2018

[Kolloquium München] Jasmina Tumbas (Buffalo, NY): "Ethnic Roma in Fortress Europe: Art and Resistance Beyond Citizenship"

Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2018, heißt die Graduiertenschule Jasmina Tumbas, PhD (Buffalo, NY) im Kolloquium in München willkommen. Tumbas, die im Dezember 2018 und Januar 2019 Visiting Research Fellow an der Graduiertenschule ist, referiert zum Thema "Ethnic Roma in Fortress Europe: Art and Resistance Beyond Citizenship".

Weiterlesen …

20.12.2018

[Oberseminar München] Lisa Hellman (Berlin): "The knitting instructor of the Dzungar court: 18th-century Swedish prisoners of war in the Central Asian borderlands"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 20. Dezember 2018, Lisa Hellman, Ph.D. (Berlin). Sie trägt zum Thema "The knitting instructor of the Dzungar court: 18th-century Swedish prisoners of war in the Central Asian borderlands" vor.

Weiterlesen …

07.01.2019

[Oberseminar München]: Gemeinsame Lektüre und Textdiskussion zu Jurij Lotman

Am Montag, dem 7. Januar 2019, gibt es im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München eine gemeinsame Lektüre und Textdiskussion zu Jurij Lotman. Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

 

Weiterlesen …

08.01.2019

[Ringvorlesung München] Josef Vojvodík (Prag): "Tschechische Literatur nach dem August 1968: Der "Fall" Jiří Pištora und sein Kindergedicht Lapkové (Die Buschklepper)"

Am Dienstag, dem 8. Januar 2019, hält Prof. Dr. Josef Vojvodík (Prag) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Tschechische Literatur nach dem August 1968: Der 'Fall' Jiří Pištora und sein Kindergedicht Lapkové (Die Buschklepper)".

Weiterlesen …

10.01.2019

[Kolloquium Regensburg] Susanne Schattenberg (Bremen): "Leonid Breschnew. Staatsmann und Schauspieler"

Am Donnerstag, dem 10. Januar 2019, heißt die Graduiertenschule Professor Dr. Susanne Schattenberg (Bremen) im Kolloquium in Regensburg willkommen. Professor Schattenberg referiert zum Thema "Leonid Breschnew. Staatsmann und Schauspieler".

Weiterlesen …

10.01.2019

[Oberseminar München] Benjamin Beuerle (DHI Moskau): "Spätsowjetische und postsowjetische Klimapolitik in der Retrospektive (1970er-2010er). Ein Forschungsprojekt und seine Vergleichsebenen"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 10. Januar 2019, Dr. Benjamin Beuerle (DHI Moskau). Er trägt vor zum Thema "Spätsowjetische und postsowjetische Klimapolitik in der Retrospektive (1970er-2010er). Ein Forschungsprojekt und seine Vergleichsebenen".

Weiterlesen …

14.01.2019

[Forum München] James Krapfl (Montreal): "From Democratic Awakening to Auto-normalization: The Prague Spring Era from Below"

Am Montag, dem 14. Januar 2019, lädt die Graduiertenschule München zu einem Vortrag von James Krapfl (Montreal) zu, Thema "From Democratic Awakening to Auto-normalization: The Prague Spring Era from Below" ein.

Weiterlesen …

15.01.2019

[Ringvorlesung München] Nina Weller (Berlin): "Vom 'Land am Wald'. Literarische Imaginationen der polesischen Wildnis als transkultureller Raum"

Am Dienstag, dem 15. Januar 2019, hält Dr. Nina Weller (Berlin), ehemalige Postdoktorandin der Graduiertenschule, im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Vom 'Land am Wald'. Literarische Imaginationen der polesischen Wildnis als transkultureller Raum".

Weiterlesen …

21.01.2019

[Oberseminar München] Corinna Kuhr-Korolev (Berlin): "Raub und Rettung – Russische Museen im Zweiten Weltkrieg"

Am Montag, dem 21. Januar 2019, hält Dr. Corinna Kuhr-Korolev (Berlin) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Raub und Rettung – Russische Museen im Zweiten Weltkrieg". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

22.01.2019

[Forum München] Harro von Senger (Willerzell): "Sinomarxismus. Der größte blinde Fleck in der westlichen Chinawahrnehmung"

Am Dienstag, dem 22. Januar 2019, lädt die Graduiertenschule München zu einem Vortrag von Harro von Senger (Willerzell) zum Thema "Sinomarxismus. Der größte blinde Fleck in der westlichen Chinawahrnehmung" ein.

Weiterlesen …

22.01.2019

[Ringvorlesung München] Anja Burghardt (München): "Erzählte Kartographien in ostmitteleuropäischen Literaturen"

Am Dienstag, dem 22. Januar 2019, hält Dr. Anja Burghardt (München) im Rahmen der Ringvorlesung "OSTMITTELEUROPA. Interkulturelle Verflechtungen und transnationale Dynamiken" des Instituts für Slavische Philologie der LMU München einen Vortrag zum Thema "Erzählte Kartographien in ostmitteleuropäischen Literaturen".

Weiterlesen …

23.01.2019

[Kolloquium München] Ekaterina Pravilova (Princeton, NJ): "Political Money. Monetary Reforms and the Problem of Constitution in Imperial Russia"

Am Mittwoch, dem 23. Januar 2019, heißt die Graduiertenschule Professor Dr. Ekaterina Pravilova (Princeton, NJ) im Kolloquium in München willkommen. Professor Pravilova referiert zum Thema "Political Money. Monetary Reforms and the Problem of Constitution in Imperial Russia".

Weiterlesen …

24.01.2019

[Oberseminar München] Rachel Lin (Exeter): "'Repaying Hatred with Kindness': The Sino-Russian Refugee Crisis, 1918-1922"

Das Oberseminar zur Geschichte Russlands und Asiens des Lehrstuhls für Russland-/Asienstudien unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Renner begrüßt am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, Dr. Rachel Lin (Exeter), SIe trägt zum Thema "'Repaying Hatred with Kindness': The Sino-Russian Refugee Crisis, 1918-1922" vor.

Weiterlesen …

28.01.2019

[Oberseminar München] Kurt Scharr (Innsbruck): "Der vermessene Staat? Franziszeischer Kataster – Intention und Wirkung"

Am Montag, dem 28. Januar 2019, hält Prof. Dr. Kurt Scharr (Innsbruck) im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "Der vermessene Staat? Franziszeischer Kataster – Intention und Wirkung". Geleitet wird das Oberseminar von Prof. Dr. Igor Narskij und Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

Weiterlesen …

04.02.2019

[Oberseminar München] Igor Narskij (München): "'Weiße Birke', 'Arsch eines Dramaautors' und 'Der Große Vaterländische Krieg': Zur Kulturgeschichte eines Baumes in der UdSSR"

Am Montag, dem 4. Februar 2019, hält Prof. Dr. Igor Narskij im Oberseminar zur Osteuropäischen Geschichte der LMU München einen Vortrag zum Thema "'Weiße Birke', 'Arsch eines Dramaautors' und 'Der Große Vaterländische Krieg': Zur Kulturgeschichte eines Baumes in der UdSSR". Prof. Dr. Igor Narskij leitet das Oberseminar gemeinsam mit Prof. Dr. Martin Schulze Wessel.

 

Weiterlesen …

07.02.2019 (14:00 - 15:30)

[Kolloquium Regensburg] Vladimir Biti (Wien): "Miroslav Krleža und die kroatische Enteignungsgeschichte"

Am Donnerstag, dem 7. Februar 2019, heißt die Graduiertenschule Professor Dr. Vladimir Biti (Wien) im Kolloquium in Regensburg willkommen. Professor Biti referiert zum Thema "Miroslav Krleža und die kroatische Enteignungsgeschichte".

Weiterlesen …

07.03.2019 (07.03.2019 - 08.03.2019)

[Workshop München] "Das Büro des Kaisers. Neuere Ansätze in der historisch-soziologischen Politik-Feldanalyse"

Am Donnerstag, dem 7. März 2019, und Freitag, dem 8. März, findet in München ein Workshop zum Thema "Das Büro des Kaisers. Neuere Ansätze in der historisch-soziologischen Politik-Feldanalyse" unter Leitung von Dr. Jana Osterkamp (CAS Young Center) und Prof. Dr. Peter Becker (Wien/CAS Fellow) statt.

Weiterlesen …

22.03.2019

[Workshop München] "Actors on the Move. Theater als Ort interkultureller Begegnung"

Am Freitag, dem 22. März 2019, findet in München ein Workshop zum Thema "Actors on the Move. Theater als Ort interkultureller Begegnung" statt, der von Dr. Berenika Szymanski-Düll organisiert wird, die ehemalige Postdoktorandin der Graduiertenschule und nun Affiliated Researcher ist.

Weiterlesen …