Graduate School for East and Southeast European Studies
print


Breadcrumb Navigation


Content

Wolfgang Höpken (Leipzig)

"Säkularität als Herausforderung: Religion, Nation und Moderne bei den Muslimen Bosniens seit 1878"

18.06.2019 16:00  – 18:00 

Das Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung in Regensburg lädt am Dienstag, dem 18. Juni 2019, um 16 Uhr zu einem Vortrag von Professor Dr. Wolfgang Höpken ein. Höpken stellt sein neues Projekt "Säkularität als Herausforderung: Religion, Nation und Moderne bei den Muslimen Bosniens seit 1878" vor.

+ + + English summary follows German + + +

Dr. Wolfgang Höpken ist Professor für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Universität Leipzig, Vizepräsident der Südosteuropa-Gesellschaft und war zwischen 2000 und 2005 unter anderem Direktor des Georg-Eckert-Instituts für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig.

Wo: Regensburg – WiOS, Landshuter Str. 4, Raum 017 (EG)

Wann: Dienstag, 18. Juni 2019, 16:00-18:00 Uhr c.t.

 

The Leibniz Institute for East and Southeast European Research in Regensburg invites to a lecture by Professor Dr Wolfgang Höpken on Tuesday, 18 June 2019, starting at 4 p.m. Professor Höpken will present his new research project "Säkularität als Herausforderung: Religion, Nation und Moderne bei den Muslimen Bosniens seit 1878" [Secularity as a Challenge: Religion, Nation and Modernity among the Muslims of Bosnia since 1878].

Dr. Wolfgang Höpken is a professor of East and Southeast European History at the University of Leipzig and was Director of the Georg Eckert Institute for International Textbook Research in Braunschweig.

Where: Regensburg – WiOS, Landshuter Str. 4, Room 017

When: Tuesday, 18 June 2019, 4-6 p.m. c.t.

Responsible for content: GS OSES/Hilgert